Rossinis Petite Messe solennelle im Kongress am Park Augsburg

(Foto: Vox Augustana)
Augsburg: Kongress am Park |

Am Sonntag, den 18. November, erklingt Rossinis Petite Messe solennelle mit hochkarätig solistischer Besetzung und einem eigens konzipierten Projektchor unter Leitung von Christian Meister im Kongresssaal in Augsburg.

Traumhaft eingängige Melodien, schwelgerische Klangmomente und rasante Chorfugen, eine völlig eigenständige und darum unverwechselbare Umsetzung des Ordinarium missae – all das bietet die einzigartige „Petite Messe solennelle“ des italienischen Opernkomponisten Gioachino Rossini. Mit der Erfahrung von knapp 40 Opern und anderer geistlicher und weltlicher Vokalmusik darf dieses Werk als absoluter Höhepunkt in seinem Schaffen gelten.
Die „Kleine, feierliche Messe“ besticht durch ihre reduzierte Besetzung (Klavier und Harmonium, Chor und vier Solisten) und durch Rossinis meisterhaften Umgang mit diesem Apparat. Die kammermusikalische Behandlung der Solisten ist eingebettet in dramatische Chöre und die tiefgläubige Umsetzung der christlichen Messtexte.

Die Solisten des Abends, bekannt durch zahlreiche Engagements auf national wie international renommierten Konzertpodien, sind Alexandra Steiner (Sopran), Theresa Holzhauser (Alt), Christian Zenker (Tenor), Tohru Iguchi (Bass), Konstantin Lukinov (Klavier) und Peter Bader (Harmonium).

Tickets sind an allen bekannten Vorverkaufsstellen, dem AZ Ticketservice über Eventim und an der Abendkasse erhältlich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.