Bei den Fußballerinnen des TSV Schwaben Augsburg läufts rund… und zwar richtig!

Das Team des TSV Schwaben Augsburg sicherte sich den Titel des Schwäbischen Hallenfußballmeisters und löste damit das Ticket zur Bayerischen Hallenfußballmeisterschaft in Weißenburg.

So zeigten die Frauen und Mädchen bei den Futsal-Turnieren der schwäbischen Meisterschaft, dass der Name des Vereins Programm ist. Zuerst sicherten sich die Damen am letzten Wochenende den Titel der „Schwäbischen“. An diesem Samstag zogen die B-Juniorinnen mit einer beeindruckenden Bilanz von 21:0 Toren nach und holten sich in Wertingen den Pokal der schwäbischen Futsal Meisterschaft und lösten das Ticket zur „Bayrischen“ am kommenden Wochenende in Weißenburg.

In der Gruppenphase setzten sich die Lila-weißen mit 14:0 Toren gegen die Konkurrentinnen durch. Dabei bezwang man auch den späteren Finalgegner SV Kleinerdlingen. Die Ritterinnen, um das Trainerteam Kröber, Graf und Brzovic zeigten vor zahlreichen mitgereisten Fans Spielfreude pur, genaue und sichere Passkombinationen und zielstrebige Angriffe zum Tor. Die wenigen Chancen der Gegner, die man zuließ, wurden von den beiden hervorragenden Torhüterinnen der Schwaben glänzend pariert. Im Halbfinale setzte der Bayernligist die perfekte Serie der Gruppenphase fort. Mit einem ungefährdeten 3:0 Sieg, gegen die SV 1929 Kempten, zogen sie ins Finale ein. Dort lieferten sie sich mit der SV Kleinerdlingen ein spannendes Duell. Die später zur besten Torhüterin des Turniers ausgezeichnete Keeperin der SV Kleinerdlingen verhinderte zwar mit zahlreichen Paraden noch einige Tore, trotzdem konnten die Ritterinnen einen ungefährdeten 4:0 Sieg einfahren und das Ticket zur Bayrischen lösen.
Dort erwarten die Lila-weißen einige namenhafte Mannschaften, wie der FC Bayern München, der FC Ingolstadt 04, der 1. FC Nürnberg und die Spvgg Greuther Fürth.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.