Heimspiel-Finale: FC Augsburg unterliegt Schalke bei Hitz-Abschied

Torhüter Marwin Hitz wurde in seinem letztem Heimspiel für den FC Ausgburg von Verein und Fans gebührend verabschiedet. (Foto: Klaus-Reiner Krieger)
Augsburg: WWK Arena |

Der FC Augsburg zeigt im Heimspiel-Finale gegen den FC Schalke 04 trotz knapper Niederlage nochmal, weshalb er auch kommende Saison in der Bundesliga spielt. Mit viel Moral und Kampfgeist stemmte sich die FCA-Elf gegen den Vizemeister und verabschiedete sich damit würdig vom eigenen Publikum.

Am Ende brandete dann doch noch einmal Applaus auf im Augsburger Fanlager. Marwin Hitz, Fanliebling und langjähriger Rückhalt im Augsburger Kasten trat ein letztes Mal vor die Kurve, um sich persönlich von den Fans zu verabschieden. Minuten zuvor hatte der FC Augsburg sein Heimspiel-Finale gegen den FC Schalke 04 mit 1:2 verloren. So richtig traurig war an diesem Samstagnachmittag trotzdem keiner der Beteiligten in der Augsburger WWK-Arena.

Schon vor Spielbeginn hatten die Feierlichkeiten mit der offiziellen Verabschiedung von Hitz und Defensivallrounder Gojko Kacar begonnen. Während Kacars Abgang schon seit Monaten beschlossen war, wurde der Abschied des Schweizer Nationaltorhüters erst wenige Tage vor dem Spiel publik. Fünf Jahre lang stand Hitz, 2013 aus Wolfsburg gekommen, im Augsburger Tor und entwickelte sich in dieser Zeit zu einem der konstantesten Schlussmänner der Liga.

Finnbogason mit Pfosten-Pech

Zu Spielbeginn stand dann allerdings erstmal Hitz Gegenpart auf Schalker Seite, Ralf Fährmann, im Fokus des Geschehens. Alfred Finnbogason nutzte die Verwirrung im Zusammenspiel zwischen Fährmann und Thilo Kehrer, und erkämpfte sich den Ball im Schalker Sechzehner. Aus spitzem Winkel traf der Isländer allerdings nur den Innenpfosten. Von dort aus kullerte der Ball allerdings nur parallel zur Linie, ehe die Gelsenkirchener Hintermannschaft klären konnte.

Mehr Glück hatten die Schalker in der 23. Spielminute. Nach einem Freistoß von der rechten Seite landete Martin Hintereggers Klärungsversuch vor Burgstallers Füßen, der den Ball scharf in die Mitte spielte. Dort musste Beinahe-Unglücksrabe Kehrer nur noch die Hacke zur Schalker Führung hinhalten.

Abgezockte Augsburger nutzen Freistoß-Verwirrung

Nur wenige Minuten später folgte dann aber eine der wohl kuriosesten Aktionen des Spieltags. Nach einem umstrittenen Freistoßpfiff versammelten sich alle Schalke um Schiedsrichter Kampka, der FCA nutzte die Unruhe und führte den Standard schnell aus. Philipp Max überlief die überrumpelte Schalker Hintermannschaft und erzielte kaltschnäuzig den Ausgleichstreffer.

Die Achterbahnfahrt der Gefühle war damit allerdings noch lange nicht beendet. Gerade erst zurückgekommen, mussten die Fuggerstädter schon den nächsten Rückschlag hinnehmen. Nach einem Schalker Eckball verlängerte erneut Kehrer den Ball in die Mitte, wo Alfred Finnbogason nicht mehr rechtzeitig zurückziehen konnte und ins eigene Tor traf.

Videoschiedsrichter verhindert Ausgleichstreffer

Spätestens mit Verlauf der zweiten Halbzeit erhöhten die Gastgeber schließlich kontinuierlich die Schlagzahl und setzten den Vizemeister immer wieder im eigenen Strafraum fest. Lediglich im Abschluss hatte der FCA wiederholt Pech gegen die kompakt stehenden Gäste.

Die größte Chance auf den möglichen Ausgleich hatte Marco Richter, dessen Treffer aber aufgrund einer Abseitsstellung nach Rücksprache mit dem Videoschiedsrichter aberkannt wurde.

Hitz verabschiedet sich mit Sensations-Parade

Zum Abschluss der Partie stand dann aber erneut einer im Mittelpunkt, der sich sonst so gerne dem Scheinwerferlicht entzieht: Marwin Hitz. In der dritten Minute der Nachspielzeit rettete der Schweizer sensationell im Eins-gegen-Eins gegen den Teuchert und verhinderte so eine höhere Niederlage. Danach ging es vor die Kurve. Für die Mannschaft und für ihn. Ein allerletztes Mal.

Die Aufstellung des FC Augsburg: Hitz – Schmid, Gouweleeuw, Hinteregger, Max – Baier (79. Córdova), Khedira, Richter (73. Moravek), Gregoritsch, Caiuby – Finnbogason

Ersatzbank: Luthe (Tor), Janker, Danso, Kacar, Parker
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.