Schwarzgurte am schwarzen Meer

Unsere Teilnehmer aus Deutschland - alle aus dem Augsburger Raum. Oben stehend von links: Lukas Prechtl 1. Dan, Julian Viehmann 1. Dan, Kurt Kammerl 6. Dan. und Serge Salem 3. Dan. Unten sitzend links Walther Wunderle 7. Dan und rechts Kawashima Sensei 8. Dan der aus Japan angereist war um das Training zu leiten.
Vom 06.07. - 08.07.18 fand in Odessa am schwarzen Meer ein Shorinji Kempo Unity Seminar statt. Die Ukraine hat diese Veranstaltung das erste Mal, und sehr souverän, ausgerichtet.
Kenshis (Shorinji Kempo trainierende) aus zahlreichen Ländern nahmen teil, um sich in den Schwerpunkten der Veranstaltung - Randori (freier Kampf) und Embu (einstudierter Kampf) schulen und weiterbilden zu lassen.
Sowohl Randori als auch Embu haben einen hohen Stellenwert, da sie das Herzstück der Philosophie des Shorinji Kempo beinhalten - Training mit dem Partner. Dabei können die zuvor erlernten einzelnen Verteidigungs- und Angriffstechniken kombiniert und angewandt werden. Regelmäßig finden Embu-Wettbewerbe statt, in denen sich Kenshis innerhalb ihrer Graduierungen miteinander messen können.

Ein weiterer Schwerpunkt war die Möglichkeit zum Ablegen der Prüfer- bzw. Schiedsrichterlizenzen, die auch in regelmäßigen Abständen erneuert werden müssen. 

Nach Trainings- und Schulungseinheiten am Freitag und Samstag fand am Samstagabend eine gut organisierte Dinnerparty in einer sehr schönen Strandanlage direkt am schwarzen Meer statt. Am Sonntag endete das Seminar mit den Prüfungen und die Kenshis flogen heim mit viel frischem Wissen und einer Fülle von Eindrücken aus der Ukraine. 

"Do pobachennya" Odessa
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.