Vom Keller ins Wohnzimmer: Internationale Kelleruni IKu zieht um

Die Internationale Kelleruni Herrenbach (I Ku) versteht sich als Ort der Begegnung und des gemeinsamen Lernens für alle Menschen. Jeder Mensch hat Talente und alle diese Talente können in die „I Ku“ eingebracht werden. Feste Rollen gibt es nicht: Jeder ist zugleich Lernender und Lehrender. Nationalität, Bildungsabschlüsse, Parteizugehörigkeit etc. spielen dabei keine Rolle. Einigendes Band ist der gegenseitige Respekt, Freude am Lernen, Mut zur Veränderung und die gemeinsame Suche nach nachhaltigen Lösungen für eine zunehmend komplizierter werdende Welt. Am Samstag, 17. Februar wird die Internationale Kelleruni Herrenbach ihren bisherigen Vorlesungsraum in der Matthias-Claudius-Straße 9 verlassen und ins „Wohnzimmer im Schwabencenter“ umziehen. Die I Ku wird dort in Zukunft mit dem Wohnzimmer-Projekt zusammenarbeiten, aber ihre Eigenständigkeit beibehalten. Um 10 Uhr starten die Studierenden mit Plakaten, auf denen sie die I Ku und ihre persönlichen Talente vorstellen, in der Matthias-Claudius-Straße 9 mit einem Zug durch den Herrenbach. Gegen 11 Uhr wird die I Ku durch Mitarbeiter des Wohnzimmers im Schwabencenter begrüßt und empfangen. Um 11.30 Uhr startet der Uni-Betrieb am neuen Lehrort mit einem Seminar zum Thema "Empathische Kommunikation" mit Prof. Irmela Neu aus München. Das Seminar besteht aus 3 Blöcken: Anthropologie - Philosophie - Achtsamkeit in der Kampfkunst, auch die Selbstempathie kommt nicht zu kurz.
Zum Seminar gehören Rollenspiele und viele andere (lebens-)praktische Übungen. Das Seminar kostet 10 Euro "Energieaustausch". Bitte verbindlich anmelden bis 9. Februar – auf Liste eintragen oder per Mail unter iku-herrenbach@web.de. Mehr dazu kann man unter www.kelleruni.de erfahren.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.