Parkdeck gegen Parkchaos am Zoo

Die Augsburger SPD-Stadtratsfraktion fordert ein Parkdeck gegen das Parkchaos am Zoo. Foto: Johanna Schokrowski

Rund um den Augsburger Zoo und den Botanischen Garten herrscht an vielen Tagen Parkchaos. Stadt und Stadtwerke steuerten im Frühjahr und Sommer mit einem Angebot gegen: die Buslinie 32 konnte jeden Sonntag kostenfrei genutzt werden.

Die Augsburger SPD-Stadtratsfraktion kritisiert nun, dass das Angebot von den Zoo-Besuchern bei weitem nicht so angenommen worden sei, wie man es sich erhofft hatte.

Gerade auswärtige Besucher seien eben doch lieber mit dem eigenen Fahrzeug gekommen. "Die Verkehrssituation wird sich also auch mit diesem Angebot nicht dauerhaft lösen lassen, zumal die Stadtwerke angekündigt haben, dass es ein einmaliges Angebot bleiben wird", sagt Florian Freund, Fraktionsvorsitzender der SPD-Stadtratsfraktion. "Das bedeutet, dass mittel-und langfristige Lösungen geprüft und umgesetzt werden müssen."

Nach Informationen der SPD wird der Zoo in diesem Jahr den Besucherrekord vom vergangenen Jahr, mit knapp 700 000 Besuchern, wieder erreichen. Das neue Elefantenhaus ist bereits im Bau und soll 2020 eröffnet werden. Das bedeute, dass der Zoo eine weitere Attraktion anbieten kann, "was noch mehr Besucherströme zur Folge haben wird", resümiert die Fraktion. Freund verweist auf einen Antrag der SPD aus dem Frühjahr. Es müssten dringend zusätzliche Parkmöglichkeiten geschaffen werden. Die Fraktion hat daher beantragt, auf den bestehenden Parkflächen ein Parkdeck zu errichten. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.