ARC Augsburger Rafting Challenge 2018 ein voller Erfolg!

Schwäbchenschleuder siegten ei den Raftdamen
 
Schwäbchenschleuder siegten ei den Raftdamen
Augsburg: Am Eiskanal | ARC Augsburger Rafting Challenge 2018 ein voller Erfolg!

Seit Wochen warten wir auf Regen und freuten uns doch über die herrlichen Sommertage. Heute kam der Regen dann – manche atmeten auf und sagten „endlich“ – andere aber hätten die Regengüsse gerne noch um einen Tag verschoben. Denn das ARC Augsburger Rafting Event fand bereits zum 12. Mal statt.

Aber der Regen machte den Zuschauern nichts aus, die trotz der heftigen Schauer zahlreich an den Eiskanal zum Zuschauen und anfeuern kamen. Eine tolle Stimmung herrschte den ganzen Tag vor und der Veranstalter Kanu Schwaben konnte mit seinem Team um Siggi Baier und den hervorragenden Guides zeigen, wie man solch ein Event veranstaltet. Gegen Mittag kam z.B.. Peter Micheler als Raftguide schon auf 14 Einsätze und der Nachmittag brachte ihm und seinen anderen Raftguides nochmals eine Reihe von Einsätzen. Hut ab vor so viel Einsatz.

Von den 120 gemeldeten Teams waren 109 Teams im Einsatz.
Es gab drei Kategorien:

Rafting Damen
– hier siegte das Team „Schwäbchenschleuder“ (der Name allein ist schon ein Zungenbrecher) mit einer Fahrzeit von 148,74 Sekunden. Mit knappen Abstand folgten die „Schlauchbootlippen“ (0,32 Sekunden hinter Platz 1), den dritten Platz belegte das Team „Shorinji Kempo „ (9,57 Sekunden Abstand zu Platz 1).

Wir konnten den Erstplazierten Gisela, Roxanna, Monika, Susanne und Kathi als Schwaben Raftdamen recht herzlich zu ihrem Erfolg gratulieren. Starke Leistung in zwei Läufen (der bessere Lauf zählt), im ersten Lauf waren sie bereits auf Platz 2 gefahren.

Dann folgten die Rafting Mixed Teams.
Hier siegte das Team „Zwergwittchen“, gefolgt mit einem Abstand von 2,55 Sekunden auf dem 2. Platz das Team „die wilde 13-SWA“, den dritten Platz belegte mit Abstand von 4,76 Sekunden zum Sieger das Team „KSK Gummiboot Azubi“

Übrigens, das Team „ProVita Freibeuter“ hat sich in diesem Jahr stark verbessert, sie fuhren sich in neuer Besetzung mit der Startnummer 24 auf den 24. Platz (im Vorjahr waren sie letzte geworden, eine starke Verbesserung, alle Achtung bei so vielen Teams am Start, insgesamt 61 in dieser Kategorie).

Dann kamen die Rafting Herren Teams.
Es siegte das Team „Mahagoni Bar Raft“ mit 122,48 Sekunden auf der knifflig ausgehängten Strecke vor den Vorjahressiegern und diesjährigen zweitplatzierten „Paddelfreunde Augsburg“, die 6,41 Sekunden hinter dem Sieger eintrafen, mit 8,89 Sekunden Abstand fuhr sich das Team „Zwerge“ auf den 3. Platz. Hier waren insgesamt 39 Teams am Start.

Also wieder spannende Wettkämpfe, nachmittags spitzte dann zur Siegerehrung auch wieder die Sonne heraus. Schöne Preise gab es für die frischgebackenen Sieger. Ein tolles Event. Nochmals für all die, welche nicht live vor Ort sein konnten, der zu nicht zu unterschätzende bewältigende Parcours, mit dem berühmt berüchtigten “Limbotor“, den Rückwärts Tor, dem “Straßen S”, der „Kuhglocke“ und vielen weiteren Stationen bot den Teams jede Menge Spaß und Action!

Nach der Mittagspause fuhr das deutsche Nationalteam in einem Demonstrationslauf souverän die Strecke hinunter und beim zweiten Demonstrationslauf konnten wir den AZ Journalisten Moritz Weiberg im Team sehen, welcher es nicht auf sich bewenden ließ, darüber zu berichten und vom Ufer aus den Raftwettbewerben zuzusehen, sondern er wollte es hautnah spüren, wieviel Mut es erfordert, sich in die Fluten des Eiskanals zu stürzen (es hat ihm übrigens sehr gut gefallen).

Die DLRG war fest im Einsatz und mancher Teilnehmer, oder Teilnehmerin wurde nach seinem/ihren Sturz in den Olympiakanal durch den DLRG herausgefischt, aber etliche kletterten auch gleich wieder zurück ins fast gekenterte Raftboot und fuhren weiter bis ins Ziel.

Dank an die Stadt Augsburg, welche es ermöglichte, dass Wasser im Olympiakanal war, denn vor sowie nach der Veranstaltung bleibt dieser bis auf weiteres trocken.
Jedes Mal wieder eine tolle Veranstaltung, dank an den Veranstalter mit seinen vielen Helfern aber besonders Dank an die Raft Guides für ihren permanenten Einsatz!

Weitere Fotos wurden hinzugefügt
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.