Bayerisches Nachwuchsturnier der Sportakrobatik- Sensationelle Erfolge für Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V

  Alles was mal groß werden will muss klein anfangen oder kein Meister fällt vom Himmel.

Das sind so typische Sätze, die einem bei dem Thema Nachwuchsturnier einfallen könnten. Für den Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V. ist dies liebgewonnene Routine, die aber jedes Jahr eine Steigerung erfährt. Die Vorbereitung laufen schon Monate vorher an. Am 30.3.2019 war es wieder soweit.

Das so etwas funktioniert ist dem Einsatz der fleißigen Helferinnen und Helfer hinter den Kulissen geschuldet und den Sportlerinnen und Sportler, die sich intensiv auf diesen ersten Höhepunkt der Wettkampfsaison vorbereitet haben.
Um 6:30 Uhr begann der Wettkampftag für das Vorbereitungsteam. Nach einem weltrekordverdächtigen Aufbau aller notwendigen Utensilien kam die ersten Sportler um 9 Uhr. Die Luft war geschwängert von Haarspray und Ausdünstungen des Anzugsklebers. Um 10 Uhr begann das offizielle Einturnen für alle.

Eine Prämiere gab es dieses Jahr. Erstmals hatten wir eine Leinwand inklusive Beamer in Einsatz, wo dann die Ergebnisse der jeweiligen Übung präsentiert wurden. Der Aufbau der Leinwand gestaltete sich zuerst schwierig, aber Sportakrobaten sind nicht nur auf der Matte flexibel und zielorientiert, sondern auch bei so kniffeligen Sachen. Am Ende Stand die Leinwand und alle Beteiligten waren glücklich und stolz.

Während des Einturnens wurden Bilder und Übungen der letzten Jahre auf die Leinwand projiziert. Begeisterung machte sich breit als der Bericht von Matthias Luginger über unseren Verein abgespielt wurde. Dieser wurde erstmals am 8.2.2019 auf Augsburg-TV (=atv) ausgestrahlt und ist auch in der Mediathek noch heute zu sehen.
Punkt 11 Uhr startete der Wettkampf mit dem Einmarsch aller Vereinssportler. Aus ganz Bayern waren sie angereist und machte diesen Wettkampf zu Ihrem Wettkampf. Sagenhafte Choreos waren zusehen und jeder gab sein Bestes. Am Ende des Wettkampfes gab es noch ein Showeinlage von Jana und Lilly.

Hier nun die Ergebnisse unserer Augsburger Nachwuchstalenteim Detail.

In der Kategorie GB/Paare holten Franziska Heilmann und Anna-Lena Kreuzer mit einer Wertung von 22,06 einen 1. Platz. Unser A1 Trio Katalin Brändle, Loreen Brändle und Jasmin Brändle holten mit 21,07 Punkten ebenfalls einen 1.Platz. Das A1 Paar Melanie Reichert und Maria Albach holten in ihrer Starterklasse ebenfalls einen hervorragenden 1. Platz. Das A1 Paar Isabella Heilmann und Julia Rombach hatten diesmal etwas Pech. Dennoch reichte es mit 17,45 Punkten zu einem Podestplatz. Sie wurden 3.-te.Unser A3 Trio Emma Maier, Elisabeth Schander und Hannah Diekamp konnten verletzungsbedingt nicht starten. An dieser Stelle gute Besserung.

Auch im Breitensport startete ein Trio von uns. Selina Lutz, Jasmin Biburger und Fee Schwedes erreichten ein Ergebnis 20,68 Punkten und somit einen passablen dritten Platz. In der Jugend hatten wir zwei Trios am Start. Beide zeigten ihre Balance Übung und am Ende waren 0,05 Punkte, die den Unterschied zwischen Platz 1 und 2 ausmachten. Auf Platz kamen mit 22,65 Punkten Katharina Wiedenmann, Samira Seifert und Charlotte Czech. Auf Platz landeten Sabrina Wilbold, Gloria Schell und Miyu Nguyen mit 22,60 Punkten.

Herzlichen Glückwunsch allen Sportlern zum hervorragenden Ergebnis. Man darf auf die bayrische Meisterschaft schon gespannt sein.
Am Ende der Veranstaltung bauten viele Helfer all das notwendige Equipment ab und verluden es auf den LKW.

Bei der letzten Veranstaltung durften wir den Transporter der Schreinerei Winterholler nutzen. Diesmal stellte uns Sanitär Rösch ihren Transporter zur Verfügung. Ein herzliches Dankeschön. Dies ist wieder der Beleg, das Sportakrobatik immer mehr Anhänger und Unterstützer bekommt, worüber wir uns alle freuen dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.