Erste deutsche Meister sind gekürt - Saalachtaler Kanutage an Christi Himmelfahrt

 
Saalachtaler Kanutage WW Rennsport auf der Saalach. Rettungsteam kommt schon
Lofer (Österreich): Saalach | 1. Wettkampftag in Lofer an Christi Himmelfahrt

Ab 10.00 Uhr begannen die Wildwasser Rennsportwettkämpfe – begonnen wurde in St. Martin Brücke Wildenthal – das Ziel war beim Hubertussteg in Lofer.

Wir trafen unsere WW Sportlerin Sabine Füsser an der Strecke, die heute nicht trainiert hatte, denn die Schüler mussten vom Ufer der Saalach aus mit angefeuert werden, dazu benutzte Sabine natürlich ihr mitgebrachtes Fahrrad. „der Wasserstand ist sehr gut, ich kenne die Strecke ja schon sehr lange“. Wie oft Sabine hier schon an Wildwasser Classik oder Sprintrennen teilgenommen hat ? „ das sind so unzählig viele, die Häufigkeit bringe ich gar nicht mehr zusammen“, aber auch ihr gefällt die Strecke sehr gut. Sabine wird ja Ende Mai im schweizerischen Muotha bei der Weltmeisterschaft an den Start gehen, ihre Rennen hat sie in Lofer noch vor sich.

Das BKV Rettungsteam hatte sich gut positioniert an neuralgischen Punkten der Saalach, sie mussten auch den einen oder anderen Sportler das Boot aus der Saalach ziehen.

Heute Vormittag waren ja die Schüler, Jugend und Masters gefordert, am Nachmittag begannen dann die Mannschaftsläufe. Mit am Start bei den Masters C war auch Markus Gickler, der die Classik Wettkämpfe liebt und eine gute Zeit mit 8:46:50 vorlegte
„ den Sprint mochte ich noch nie“, war seine Aussage. ER siegte bei den Masters heute im Classik Wettbewerb, seiner früheren Paradedisziplin. Wir sind gespannt ob er mit seiner Prognose  recht hat, dass ihm  die K 1 Herren auf  diesem Abschnitt tatsächlich 30 Sekunden oder mehr morgen abnehmen.

Deutsche Meisterschaften im Wildwasser Rennsport Classik – Ergebnisse am 10.05.2018
Einzelsiege – hier jeweils der 1. Platz

C 1 männl. Schüler A Florian Sülzer / FF Brühl
C 1 männl. Jugend Johannes Lasse / OA Hamburg
K 1 männl. Jugend Henrik Everling / BW Köln
K 1 männl. Schüler A Finn Stoczek / KC Düsseldorf
K 1 männl. Schüler B Ole-Matti Wiegers / OA Hamburg
K 1 männl. Schüler C Henry Koelman / KC Düsseldorf
K 1 weibl. Jugend Christina Massini / KC Fulda
K 1 weibl. Schüler A Marlene Wesseling / KSG Köln
K 1 weibl. Schüler B Lisbeth Antons / KG Celle
K 1 Masters D m Wolfgang Pfitzenreuter / KSK Köln
K 1 Masters C m Markus Gickler / KSK Köln
C 2 Junioren / Herren Mix Sülzer J.-Schwarz O. / KV NRW
C 2 Mix Piaskowski,J.-Piaskowski J. / KC Fulda
C 2 Jugend Brinkmann O.-Johannsen L. / OA Hamburg

Mannschaftsrennen:
1.Platz
3 x K 1 männl. Schüler Stozek-Liewald-Puttkamer / KC Düsseldorf
3 x K 1 männl.Jugend Zimmer-Zietz-Gläsmann / KG Celle

Alle Ergebnisse im Detail finden sich auf der Webseite des Lofer Rennens.

Die Slalomsportler nutzten die Gelegenheit zum Training auf der Saalach, zeitweise gab es ganz schöne Engpässe auf dem Wasser.

Wir trafen ein paar Slalom WM Teilnehmer und konnten sie nach ihrer Einschätzung befragen:
Franz Anton / LKC Leipzig C 1 Herren
Eine wirklich schöne Naturstrecke, die mir sehr gefällt, nur leider zu wenig Wasser
Tim Maxeiner / WSF Wiesbaden K 1 Herren
Auch ihm ist die Naturstrecke in Lofer sehr sympathisch, er hat dort schon viele Wettkämpfe ausgetragen und weiß um die Tücken bei wechseldem Wasserstand. Besonders glücklich ist er über das WM Ticket Rio 2018

Viele jüngere Kanuten trafen wir an, welche gerade angereist sich gleich umzogen und fleißig auf der Saalach trainierten.
Neu auf der Slalomstrecke in diesem Jahr sind z.Bsp. Luis Schlund und Hannah Süß. Beide finden die Strecke etwas unübersichtlich, die Wildwasserkanäle in Augsburg oder Markkleeberg sind ihnen lieber. Auch Philipp Süß konnten wir nach seinen Eindrücken befragen, auch er findet die Slalomstrecke durch die vielen Felsbrocken unübersichtlich. Die Slalomstrecke selbst wird ja erst ausgehängt, wir sind gespannt, nach den kurzen Regenschauern, ob das viel ausmacht.

„Rama Dama“ steht ja an - vom Loferteam in den nächsten Tagen – zusammen mit engagierten Jugendlichen geplant – alles was sich an Müll und Unrat am Saalach Ufer angesammelt hat, wird von ihnen weggeräumt. Tolle geplante Aktion während der Saalachtaler Kanutage.

Wir freuen uns auf weitere spannende Wettkämpfe.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.