Heißer Ritt auf der Passer in Meran

Anne Bernert stark auf der Passer in Meran im Canadier Einer Damen unterwegs
Meran (Italien): Passer | Beim internationalen Weltranglisten-Kanuslalom auf der Passer in Meran haben am Sonntag einige Augsburger Kanutinnen und Kanuten teilgenommen und sich gut auf der Passer geschlagen.

Ins Finale der Canadier Einer der Top 10 Damen fuhr sich die Schwabenkanutin Anne Bernert und paddelte sich auf der Passer im Finallauf auf den sechsten Platz.

Ihre Vereinskameradin Paula Malchers handelte sich im Kajak Einer der Damen leider auf der schweren Strecke zwei Strafsekunden ein und dadurch fuhr sie mit dem elften Platz leider an der Teilnahme im Finallauf vorbei, ärgerlich, so ein guter Lauf und dann eine leidige Torbestab Berührung. Aber so schnell geht es im Kanuslalom Sport. Drei weitere unerschrockene Kanutinnen aus Augsburg mussten im Halbfinale ihre Vorfreude auf den Finallauf mit den Plätzen 15, 16 und 17 (Caroline Schaller/AKV, Selina Jones / KSA und Lena Holl / AKV) streichen, den 21. Platz belegte übrigens Anne Bernert in ihrer zweiten Disziplin im K 1 Damen.

Die beiden Schwabenkanuten Samuel und Noah Hegge nahmen bei den K 1 Herren teil, trotz guter Semifinal Läufe (sowie Strafsekunden) genauso wie bei Thomas Strauss vom Nachbarverein, der sich gleich vier Strafsekunden einhandelte war es letztendlich doch zu knapp, um ins Finale fahren. Platzierung Samuel Hegge 14., Noah Hegge 21., Thomas Strauss 23 .

Ganz ärgerlich war für die C 1 Kanutin Birgit Ohmayer /KSA ihr Semifinal Lauf, denn sie handelte sich einen gefürchteten „Fünfziger“ ein, mit 52 Sekunden Strafsekunden im Gepäck fuhr sie sich auf den 11. Platz und musste sich den Finallauf vom Ufer aus ansehen. Aber Anne Bernert war ja im Finale und holte sich einen guten sechsten Platz im Top besetzten Starterfeld der C 1 Damen.

Meran wird von den Kanuten geliebt, eine tolle Strecke, welche man als Zuschauer vom Ufer aus sehr gut einsehen kann und aufgrund der guten Wasserverhältnisse auf der Passer, ein spannendes Ergebnis.

Wir drücken den Augsburger Kanuten weiterhin die Daumen, das nächste Slalom Highlight steht mit dem Kanuslalom Weltcup vom 6.-8. Juli an. Der Schirmherr des Kanuslalom Weltcups ist der bayerische Ministerpräsident Dr. Markus Söder. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter der Kanu Schwaben freuen sich schon auf regen Besuch der Augsburger Kanufreunde und Fans aus Stadt und Land. Freiwillige Helferinnen und Helfer können sich übrigens gerne auch als Nicht-Vereinsmitglieder einbringen, einfach bei Hans Koppold /Kanu Schwaben melden, die Organisatoren freuen sich über jede helfende Hand.
  
2
Diesen Autoren gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.