ICF Extreme Canoe Slalom als Abschluss des 4. Weltcups

Mandy Benzien (links) beim xtrem Canoe Slalom im Kanupark Markkleeberg (Foto: Norman Landgraf)
ICF Extreme Canoe Slalom als Abschluss des 4. Weltcups

Als letzte Athleten gingen am Sonntagnachmittag die Extrem Kanu-Slalom Kanuten an den Start. In dieser Disziplin starten maximal 4 Fahrer gleichzeitig, von einer ca. 5 Meter hohen Rampe. Danach geht es rasant durch den Kanal, bei dem auch der Kontakt mit dem Paddel oder Körper grundsätzlich erlaubt ist und auch genutzt wird. Es geht ebenfalls wie im klassischen Kanuslalom um Stangen herum, auf der Hälfte der Strecke muss sogar eine „Eskimorolle“ vollführt werden.
Mandy Benzien, ehemalige Weltmeisterin und mehrfache Olympiateilnehmerin, startete als Lokalmatadorin auch für Deutschland und schied im Halbfinale aus. Am Ende gewann Caroline Trompeter aus SKG Hanau, sie war die erste X-Treme Canoe Slalom Weltmeisterin in 2017.
Bei den Herren gewann am Ende souverän der Brite, Etienne Chappel.
Text und Fotos Norman Landgraf
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.