Sportakrobatik Augsburg-Ab zur Deutschen n Ebersbach.

Lilly Maresch (SAV Augsburg Hochzoll) und Jana Semenchenko (TSV Friedberg) sowie Katharina Wiedenmann, Charlotte Czech und Samira Seifert (alle SAV Augsburg) vertreten die Bayerischen Farben bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft in Ebersbach. Augsburg/Ebersbach
Ein Höhepunkt jagt den anderen und nach dem Wettkampf ist vor dem Wettkampf. Das wären typische Sprüche für unsere Sportlerinnen. Die Mädels wurden zusammen mit anderen Sportlern aus Bayern in den Landeskader berufen. So etwas erarbeitet man sich mit Fleiß, Durchhaltevermögen und stabiler Topleistung. Am Samstag macht sich ein Konvoi aus Augsburg auf, um in Ebersbach hoffentlich erfolgreich zu sein. Um 7:30 Uhr startet die Delegation. Man darf gespannt sein. In den letzten Jahren hat Bayern immer sehr gut abgeschnitten und wir würden uns alle riesig freuen, wenn das wieder so wäre.

Die Sportakrobatik ist ein sehr dynamischer Sport auf der Turnmatte. Neue Elemente, beeindruckende und mitreisende Choreografien zeigen immer wieder auf, dass stehenbleiben Rückschritt bedeutet. Alle Sportler haben sich über Wochen vorbereitet. Jede Formation hat nur eine Chance. 2:30 Minuten entscheiden über alles. Nichts darf schief gehen. Nur eine Kleinigkeit kann große Auswirkungen haben. Dieser Sport ist nichts für schwache Nerven, aber wer in betreibt hat hundertprozentige Konzentration, ist auf den Punkt fit, ist diszipliniert.

Solche Menschen haben es auch später leicht und wissen ganz genau was sie wollen. Daher ist es nicht verwunderlich, dass wir sehr viele Anfragen für Schnuppertraining bzw. besser Talentsichtung haben. Aber wer diesen Sport als Leistungssport betreiben will, muss einiges mitbringen.

Das ist aber eine andere Geschichte. Wir drücken unseren fünf und natürlich allen anderen bayerischen Sportlern alle Daumen.

Mehr Infos auf unserer homepage www.sportakrobatik-augsburg.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.