Sportakrobatik Augsburg- Bayerisches Nachwuchsturnier in Monheim

  Alles was mal groß werden will muss klein anfangen oder kein Meister fällt vom Himmel.
Das sind so typische Sätze, die einem bei dem Thema Nachwuchsturnier einfallen könnten. Für den Sportakrobatikverein Augsburg Hochzoll 1957 e.V. war das Nachwuchsturnier am 12.10.2019 in Monheim eine Bewährungsprobe.

Zwei neue Formationen gingen an den Start. Eine aus der Leistungsgruppe international und eine aus der Leistungsgruppe national.

Auch die Vorleistungsgruppe schickte zwei Formationen an den Start. Bei den Damenpaaren Isabella Heilmann und Julia Rombach und bei den Trios die Geschwister Brändle.
Die Starterinnen der Vorleistungsgruppe schlugen sich beachtlich und somit war es nicht verwunderlich, dass sich hier neben sehr guten Wertungen auch sehr gute Platzierungen ergaben.

Die Geschwister Jasmin, Katalin und Loreen Brändle wurde mit 23,14 Punkten Erste in ihrer Klasse. Dazu erhielten die drei Schwestern einen Pokal für die Tageshöchstwertung in dieser Starterklasse.

Isabella Heilmann und Julia Rombach kamen mit 22,29 Punkten auf Platz 3. Für die beiden war es der letzte gemeinsame Wettkampf.

Am Ende des Wettkampfes gingen die Formationen aus den Leistungsgruppen an den Start. Lilu West, Gloria Schell und Serafina Keller gingen wie eingangs erwähnt erstmals an den Start. Mit 21,6 Punkten reichte es zum dritten Platz.

Letzte Starterinnen an diesem Tag war die neue Formation Gloria Baur, Milla Neumayer und Sabrina Wilbold aus der neuformierten Leistungsgruppe international. Ihre Trainerin Corina Wittmann hat die letzten Wochen akribisch an der Choreografie und den Elementen gefeilt. Alle waren nervös bis in die Haarspitzen.

Die Anspannung in der Halle war zu spüren als die ersten Töne der Übungsmusik erklangen. Doch nach den ersten perfekt geturnten Elementen war alle Nervosität verflogen. Die drei brillierten in jeder Sequenz ihrer Übung und der Zwischenapplaus bestätigte dies immer wieder. So kamen die drei auf 24,95 Punkte und Platz 1.

Die Zuschauer waren extremst begeistert von der gezeigten Übung und am Ende war es nicht verwunderlich, dass die drei den ersten Platz mit der Tageshöchstwertung erturnten. Wir freuen uns auf weitere Wettkämpfe der drei Sportlerinnen und alle Sportakrobatikenthusiasten dürfen sich hier viel erhoffen.

Eine weitere Formation aus der Leistungsgruppe international wird demnächst an den Start gehen. Wir dürfen gespannt sein.
Im Frühjahr 2020 findet das nächste Nachwuchsturnier der Bayerischen Sportakrobatik statt, wo weitere Sportler aus allen Leistungsgruppen an den Start gehen werden.

Natürlich können nur Wettkämpfe stattfinden, wenn auch Kampfrichter zur Verfügung stehen. Lisa Edelmann als Hauptkampfrichter sowie Svenja Vollbracht und Sara Fischer als Kampfrichter machten einen hervorragenden Job. Ein herzliches Dankeschön an die drei jungen Damen und natürlich an alle anderen Kampfrichter und Helfer.

Freut euch alle schon mal darauf. Bilder des Wettkampfes sind auf unserer homepage.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.