Metzgerei Prosiegel öffnet wieder


Im September 2017 bekam Metzgermeister Robert Prosiegel die schockierende Diagnose einer Knochenmarksverhärtung. Diese lebensbedrohliche Krankheit wurde durch eine Stammzellenbehandlung in der Uniklinik Würzburg bekämpft. Ende März wird die für die Stammzellenübertragung wichtige 100-Tage Marke erreicht und somit die größte Hürde auf dem Weg zur vollständigen Heilung erreicht sein. Grund genug für Metzgerei Prosiegel und Metzgermeister Robert Prosiegel gemeinsam mit den Kunden am Donnerstag, 22. März, die Wiedereröffnung der Metzgerei zu feiern.

"Mir wurde ein neues Leben geschenkt"

Zur Neueröffnung bekommt jeder Gast ein Glas Sekt und ein Roastbeef-Röllchen. Außerdem erwartet die Kunden ein komplett neu installierter Imbiss, mit vielen Neuigkeiten und Überraschungen. Auch für die Kinder wird es eine Kleinigkeit geben. Auch Metzgermeister Robert Prosiegel freut sich darauf die Arbeit wieder aufnehmen zu können: "Am 11. Januar 2018 wurde mir ein neues Leben geschenkt. Dafür bin ich sehr dankbar. Mein Dank gilt allen, die dazu beigetragen haben. Jetzt werde ich mit frischen Schwung eine neue Metzger-Kultur etablieren."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.