Spielothek im Kindergarten Villa Kunterbunt vergrößert

(Foto: S. Schneider)

Über ein hochwertiges Spielepaket mit sorgsam ausgewählten Spielwaren durften sich die Kinder, Mitarbeiter und die Eltern des Kindergarten Markt Berolzheim freuen. Bereits im Juni bewarben sich die Mitarbeiter der Einrichtung beim Verein „Mehr Zeit für Kinder e.V.“ für die KiTa Spielothek.

Mit der Initiative "KiTa-Spielothek" unterstützt der Verein "Mehr Zeit für Kinder" den Auf- und Ausbau von Erziehungspartnerschaften zwischen Erziehern und Eltern und stärkt so gleichzeitig die Spielkultur in den Familien. Ein weiteres Ziel ist es auf die Wertigkeit des Spielens aufmerksam zu machen. Denn mit einem elektronischem Spielzeug in der Hand verhalten sich Kinder zwar ruhig, aber ihnen entgeht die Möglichkeit wichtige Fähigkeiten zu erlernen. Soziale Fähigkeiten die oft schon bei der Auswahl eines Spieles beginnen, Ausdauer ein Spiel zu Ende zu spielen und vor allem Frust auszuhalten wenn ein anderer das Spiel gewinnt. Diese Fähigkeiten können die Kinder am besten beim Spielen mit anderen erwerben und auch von ihren Bezugspersonen wie Mama oder Papa erlernen. Für die Schulfähigkeit eines Kindes sind solche erlernten Kenntnisse von Bedeutung.Mit der eingereichten Projektbeschreibung hatte das Team Erfolg, und bekam im Oktober die frohe Nachricht, dass die Spielothek in den Kindergarten Villa Kunterbunt nach Markt Berolzheim geht.

Bereits zum 2. mal gewonnen

Die Einrichtung hatte schon einmal Glück und so ist die Kita Spielothek schon seit einigen Jahren fest in der Einrichtung verankert. Vor 2 Jahren konnte die Kita Spielothek, die sich vor allem an die Kindergartenkinder im Alter von 3 bis 6 Jahren richtet, um die Spielothek für die Krippe erweitert werden. Hierfür wurde vom Verein "Mehr Zeit für Kinder" ein umfangreiches Spielepaket für die Krippenkinder und deren Eltern zur Verfügung gestellt.
Die Spielwaren verbleiben unter der Woche in der Spieothek, einem festen Ort in der Einrichtung und können dort von den Kindern bespielt werden. Zudem hängen Ausleihlisten aus, in die sich Kinder und Eltern eintragen können um die Spiele dann über das Wochenende mit nach Hause zu nehmen. In den Familien darf dann fleißig gespielt und gelernt werden, denn Spielen ist der kindgerechte Weg des Lernens! (S. Schneider)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.