Wildunfall: 18-Jähriger kollidiert nach Ausweichmanöver mit Gegenverkehr

Ein Wildwechsel auf der Staatsstraße 2033 führte zu einem Verkehrsunfall. (Symbolbild) (Foto: ondrejprosicky, 123rf.com)

Nach einem Wildwechsel am Montagmorgen ereignete sich in Binswangen ein Verkehrsunfall, bei dem ein 18-jähriger Audi-Fahrer mit einem 45-jährigen Fahrer eines Fords kollidierte.

Der 18-Jähriger befuhr mit seinem Audi die Staatsstraße 2033 von Binswangen in Richtung Höchstädt. Auf Grund eines querenden Wildtiers wollte er ein Ausweichmanöver einleiten und geriet dabei auf die Gegenfahrbahn. Der 18-Jährige fuhr in einen entgegenkommenden Ford. Der 45-jähriger Fahrer des Fords versuchte noch einen Zusammenstoß zu vermeiden, indem er nach rechts auswich, dennoch kam es zu dem Aufprall.

Beide Fahrer wurden leicht verletzt und mussten zur weiteren Behandlung ins Krankenhaus Wertingen gebracht werden.

An beiden Fahrzeugen entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden von knapp 18.000 Euro. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.