Nach Radldiebstahl am Bobinger Volksfest: Der Gesuchte hat sich gemeldet

Der junge Mann, der am Samstag das Fahrrad einer 20-Jährigen an sich nahm, hat sich inzwischen bei der Bobinger Polizei gemeldet. Symbolbild: mh

Ein Volksfestbesucher ist am Samstag gegen 0.30 Uhr einer 20-Jährigen zu Hilfe gekommen, die wegen eines Plattens vom Rad stürzte.


Die junge Frau wollte darauf zu ihren Freunden zurück, die sich noch in der Nähe des Wasserwachtgebäudes neben dem Volksfest aufhielten. Der Helfer bot ihr für die Strecke sein altes Fahrrad an und versprach, er selbst werde das Rad der Gestürzten zur Wasserwacht schieben. Die junge Frau nahm das Angebot an - doch der Helfer verschwand mitsamt dem schwarzen Trekkingrad.
Wie die Polizei nun mitteilt, hat sich der gesuchte Helfer zwischenzeitlich bei der Polizei gemeldet. Er gab an, dass er die verunfallte Frau am Gebäude der Wasserwacht nicht antreffen konnte. Deren Rad wollte er nicht unversperrt zurücklassen, so dass er es zu sich
nach Hause mitnahm. Inzwischen wurden die beiden Räder wieder ausgetauscht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.