Aufgeregte Kinderscharen in der Bobinger Singoldhalle

Mit Kulturbeutel und Bildungspass: Christa Steinhart, Leiterin der vhs Augsburger Land, Wolfgang Hengst, Regionalleiter der Augusta-Bank, Susanne Erdmann, Anbieterin von Kursen für gute Umgangsformen, und Bürgermeister Bernd Müller (v.l.n.r.)
163 Kinder besuchen in diesem Schuljahr die dritten Klassen der drei Bobinger Grundschulen, 93 Buben und 70 Mädchen. Sie alle kamen am vergangenen Freitag mit ihren Lehrerinnen in die Singoldhalle, wohin sie von Bürgermeister Bernd Müller eingeladen worden waren. Schon seit sieben Jahren bekommen alle Drittklässler der Stadt von ihrem Bürgermeister einen „Bobinger Bildungspass“ und einen „Kulturbeutel“ feierlich überreicht. Letzteres ist ein Stoffbeutel in der Form eines Schlampermäppchens, der Gutscheine für den Besuch von Kulturveranstaltungen für Kinder enthält. Das Angebot der Kulturveranstaltungen, die in den nächsten Wochen stattfinden, reicht vom Kennenlernen verschiedener Tierarten in Geschichten und „in echt“ auf dem Erlebnisbauernhof Fischer, einem Backnachmittag in der Mittleren Mühle, einem Kurs in guten Tischmanieren bis zu einer Führung durch die Ausstellung von Funden aus der Urzeit auf dem Gelände der Firma Lauter. Bei jeder Veranstaltung bekommen die Kinder einen Stempel in ihren „Bobinger Bildungspass“.
„Wenn ihr später einmal diese Stempel anschaut, erinnert ihr euch wieder an die Veranstaltung und daran, wie sie euch gefallen hat“, sagte Müller bei der Begrüßung der Kinder. „In dem Bildungspass ist viel Platz, damit ihr noch jahrelang Stempel sammeln könnt, wenn ihr zu einer Kulturveranstaltung geht, euch irgendwo ehrenamtlich einsetzt oder ein Praktikum macht. Wenn ihr dann eines Tages überlegt, welchen Beruf ihr lernen wollt, seht ihr in dem Pass, was euch immer am meisten interessiert hat.“ Dann bekamen die Kinder eins nach dem andern ihre Beutel, die Jungs blaue, die Mädchen solche mit bunten Schmetterlingen. Sie nahmen die Beutel mit strahlenden Gesichtern und einem artigen „Dankeschön“ entgegen und schauten neugierig hinein, denn es war auch etwas in den Beuteln drin: Die Volkshochschule (vhs) Augsburger Land spendet alljährlich Buntstifte und andere Werkzeuge „zum Erlernen der Kulturtechniken Schreiben, Malen und Rechnen“, wie die Leiterin der vhs Christa Steinhart es ausdrückte. Weiterer Sponsor, ebenfalls schon seit Jahren, ist die Augusta-Bank Bobingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.