Beim Preisschafkopfen trumpft eine Frau auf

Mit 16 Partien und 64 Teilnehmern war das Preisschafkopfen der CSU Bobingen im Gasthof Sonne ein voller Erfolg. Besonders für Ute Wlocka (Bildmitte), die sich gegen die männliche Übermacht durchsetzte, mit 126 Punkten das Turnier gewann und den Hauptpreis in Höhe von 150 € mit nach Hause nehmen konnte.
Michael Kunzi (2. von links) erhielt als Zweiter für 104 Punkte 125 € und verwies damit Dieter Saumweber (ganz rechts, 100 €) auf Rang drei. Den Trostpreis in Form einer Dauerwurst bekam mit 206 Miesen Wolfgang Wainert. Über die hohe Beteiligung freuten sich die Organisatorin Miriam Streit-Zach (links) und Bezirksrat Klaus Förster (2. von rechts), der zusammen mit Florian Zach die Turnierleitung übernahm und den Siegern noch ein Fässchen Bier für einen Schafkopfabend zuhause überreichte. Apropos Schafkopfabend. Da Klaus Förster, ebenfalls ein Freund des bayerischen Kultkartenspiels, als Turnierleiter nicht mitmischen konnte, lud er die drei Gewinner zu einer privaten Runde ein. Da muss er dann zeigen, was er draufhat!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.