Klaus Förster Bürgermeisterkandidat der CSU Bobingen

Stolz präsentierten Ortsvorsitzende Miriam Streit und der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Herwig Leiter (im Bild rechts), der die Laudatio zur Aufstellung des Bürgermeisterkandidaten gehalten hat, zusammen mit Landrat Martin Sailer (daneben) und Europaabgeordneten Markus Ferber (ganz links) Bezirksrat Klaus Förster (Mitte) als Herausforderer von Bobingens Bürgermeister Bernd Müller.
Die CSU Bobingen hat die Weichen für die Kommunalwahl 2020 gestellt. Bestens vorbereitet von der Wahlkommission unter dem Vorsitz der Ortsvorsitzenden Miriam Streit-Zach ging die Aufstellung des Bürgermeisterkandidaten und der Stadtratsliste vollkommen reibungslos über die Bühne.

Zum Gelingen trug mit Landrat und Bezirkstagspräsident Martin Sailer ein prominenter und sehr erfahrener Wahlleiter bei. Zur Unterstützung flog auch der Europaabgeordnete Markus Ferber frisch aus Brüssel ein. In seinem Grußwort sagte er volle Unterstützung des einzigen Kandidaten für das Bürgermeisteramt, Klaus Förster, zu. „Mit Klaus Förster tritt eine geeignete Persönlichkeit an, die Verantwortung für unsere Heimat übernehmen möchte und über beste Voraussetzungen dafür verfügt, Bobingen voranzubringen“ so der hochkarätige Politiker.

Zeit für einen Wechsel
„Nur wer investiert, gestaltet Zukunft. 24 Jahre Bürgermeister Bernd Müller sind genug. Es ist Zeit für einen Wechsel“ gibt sich Klaus Förster wahlkampfbereit. In seiner gut 20-minütigen Bewerbungsrede stellte der Fraktionsvorsitzende der Bobinger CSU seine acht Schwerpunktthemen vor, mit denen er bei der Wählerschaft punkten möchte und überzeugte damit die anwesenden Wahlberechtigten scheinbar voll. Das Ergebnis: Einstimmig mit 100 Prozent wurde der beliebte Zweite Bürgermeister unter Anwesenheit seiner Familie zum Kandidaten seiner Partei um das Amt des Stadtoberhauptes gewählt.

100 Prozent Klaus Förster
„Vielen Dank für den Vertrauensbeweis. Ich versichere Ihnen, alles Mögliche dafür zu geben, damit wir am 15. März 2020 die Wahlen erfolgreich bestreiten werden“ verspricht der von dem uneingeschränkten Vertrauensbeweis und stürmischen Applaus der Anwesenden sichtlich überwältigte Klaus Förster. Dabei wird ihm seine Art, mit den Bürgern auf Augenhöhe zu sein, auf jeden Fall helfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.