Aspekte für den erfolgreichen Einstieg in die Sportwettenwelt

Sport ist für viele ein reizvolles Thema, wenn auch nicht als aktiver Spieler, sondern eher als Zuschauer. Jeden Samstag verfolgen viele die Bundesligaspiele ihres Vereins und fiebern mit. Diese Stimmung kann auch in den Bereich der Sportwetten hineingetragen werden. Jedoch ist hier eine gewisse Vorsicht geboten, da immer auch Verluste möglich sind. Doch wie findet sich der perfekte Einstieg und was ist dabei zu beachten?

Einen guten Buchmacher finden

Zunächst gilt es von den verschiedenen Buchmachern einen zu finden, der passt. Die Kriterien sind zum Beispiel dabei die

• Sportartenangebote

• Wettangebote

• Quoten

• Bonus


Sicherlich ist der Bonus, dass was einem als erstes ins Auge sticht und auch Neukunden lockt. Jedoch sollte nicht beim höchsten Bonus zugeschlagen werden. Denn wenn der Wettanbieter sonst nicht die Angebote hat, die zu einem passen, nützt der ganze Bonus nichts, siehe https://www.sportwettenbonus.de. Bei einem Wettanbieter sollte die Seriosität hinterfragt werden. Wo hat dieser seinen Sitz, welche Erfahrungsberichte gibt es? Wie wird dieser beurteilt? Wie findet die Regulierung statt? Um nicht am Ende eine böse Überraschung zu erleben, ist es gut, diese Aspekte abzuklären.

Kein zu hoher Einsatz

Sicherlich liegt der Nervenkitzel in der Luft und der hohe Einsatz lockt. Diesem sollte aber widerstanden werden. Denn diese Einsätze können sich bei einem falschen Tipp schnell in Luft auflösen. Deshalb sollte nicht mehr wie 5 oder 10 % des Guthabens auf einen Tipp gesetzt werden.

Hierbei ist es auch im Voraus schon wichtig, sich für die Einzahlung eine Grenze zu setzen. Zum Teil bieten Buchmacher bereits einen Schutz an, indem eine Grenze für die Einzahlung gesetzt wird. Denn schnell ist jemand versucht, Verluste durch weitere Einzahlungen auszugleichen.

Wie soll gewettet werden?

Zunächst geht es darum, die richtige Sportart zu wählen. Hierbei sollte ein gewisses Hintergrundwissen vorhanden sein. Insiderinformationen wie Ausfälle oder Teamwechsel spielen natürlich elementar in die Wette ein. Für einen guten Überblick, sollte es auf jeden Fall auf eine Sportart begrenzt sein.

Danach ist die Wettart zu wählen. Für Anfänger sind der Einsatz und die Übersicht bei einer Einzel- oder Kombiwette am besten gewahrt. Denn bei einer Systemwette sind immer mehrere Wetten beinhaltet, was das Risiko erhöht, da auch der Einsatz höher ist. Den größten Nervenkitzel verspricht die Live-Wette. Direktes Tippen während des Spieles ist am attraktivsten und für jeden eine Herausforderung. Hierbei wird auf verschiedene Ereignisse während des Spieles getippt, kurz vor Ende kann noch der letzte Tipp abgegeben werden. Natürlich bietet sich diese Wette nur an, wenn das Spiel direkt verfolgt werden kann.

Wer sich an die oben genannten Tipps hält, kann seinen Spaß mit Sportwetten haben und vielleicht auch Gewinne einfahren, ohne in die Gefahr einer Spielsucht zu rutschen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.