Budo beim Japanfest

München: Englischer Garten | Vor kurzem folgten Tausende von Besuchern der Einladung der Deutsch-Japanischen Gesellschaft in Bayern und besuchten das Japanfest im Englischen Garten in München.

Erstmalig wurden einen ganzen Tag lang auf 2 Präsentationsflächen eine Vielzahl japanischer Kampfkünste einem großen und interessierten Publikum vorgestellt.

15 Kenshi ((拳士, wörtl. Faustgelehrte) aus Bobingen und Schwabmünchen unterstützten das noch junge Dojo München bei seinen Vorführungen, welche über den ganzen Tag verteilt bei sommerlichen Temperaturen den Akteuren einigen Schweiß abverlangte.



Trotz der Hitze hatten die Kämpfer aus dem Augsburger Land großen Spaß daran, Ihre Kunst mit Energie und Fokussierung einem so großen Publikum präsentieren zu können.

DSKV-Präsident Kurt Kammerl (6. Dan / Augsburg Ost Branchmaster) ließ es sich nicht nehmen und besuchte mit dem Japanischen Generalkonsul Kimura Tetsuya die Shorinji Kempo Vorführungen. Der Generalkonsul hat als Student an der Universität in Tokyo selbst Shorinji Kempo praktiziert und genoss sichtlich die Budo-Präsentationen beim Japanfest.

Unser Dank gilt auch Michaela Burch für die tollen Nahaufnahmen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.