Gemeinsam Mukoviszidose besiegen

„Gemeinsam Mukoviszidose besiegen“ lautete das Motto des Tischtennisturniers des TSV Bobingen.
Arg ins Schwitzen kamen die Teilnehmer beim ersten abteilungsübergreifenden Tischtennisturnier des TSV Bobingen. Bei tropischen Temperaturen fanden sich bei dieser Premiere trotzdem fast 30 Teilnehmer ein, um den Schläger für einen wohltätigen Zweck zu schwingen.

Nutznießer dieser Veranstaltung war schließlich der Verein Mukoviszidose e.V., der sich seit mehr als 50 Jahren für Menschen mit einer angeborenen Stoffwechselerkrankung einsetzt. In Deutschland sind bis zu 8.000 Kinder, Jugendliche und Erwachsene von dieser unheilbaren Erbkrankheit betroffen. „Wir freuen uns sehr darüber, diese wichtige Organisation mit 500 € Spendeneinnahmen aus dem Turniererlös unterstützen zu können“ sagt Tischtennisabteilungsleiter Daniel Abbenseth.

Auch das Sportliche hatte seine Besonderheiten, vor allem der Turniermodus. „Pro Runde wurde immer ein Tischtennisler mit einem anderen TSV-Mitglied zusammengelost. "Es wurden jeweils zwei Einzel und ein Doppel gespielt und dabei fleißig Punkte gesammelt“ erläutert Turnierwartin Vera Jungblut die Gegebenheiten. Als eifrigster Punktesammler erwies sich dabei der Handballtorwart Markus Hausdorf, gefolgt von Thomas Gebauer und Björn Paul.

Nach den Mühen des Tages erwarteten die Teilnehmer noch leckere Grillspezialitäten, und bei erfrischenden Getränken und netten Gesprächen ließen es Alle am Abend gemütlich ausklingen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.