Shorinji Kempo jetzt auch im neuen Sportpark

Bobingen: Sportpark | Das Shorinji Kempo Dojo Bobingen wird ab Januar 2019 eine Abteilung des TSV Bobingen und trainiert ab sofort jeden Freitag im neuen Sportpark an der Hoechster Straße.

Die Trainingszeiten für Kinder sind jeden Freitag von 17 - 18 Uhr. Jugendliche ab 13 Jahren und Erwachsene trainieren von 18.15 Uhr - 20.15 Uhr. 

Am Dienstag findet das Training weiterhin in der Geschäftsstelle des TSV Bobingen, Lindauer Str. 15, statt: Kinder trainieren von 18.00 - 19.30 Uhr und Jugendliche/Erwachsene von 19.30 - 21.15 Uhr.

Shorinji Kempo ist eine moderne japanische Kunst der Selbstverteidigung. Sie wurde 1947 von ihrem Begründer So Doshin ins Leben gerufen. Charakteristisch für Shorinji Kempo ist, dass traditionelle Selbstverteidigungs- und Heiltechniken sowie philosophische Lehren zu einem modernen, ganzheitlichen System vereinigt und weiterentwickelt worden sind.

Dieses System und die Art und Weise miteinander zu trainieren - wobei insbesondere das partnerschaftliche Training sehr ausgeprägt ist, fordert nicht nur das körperliche und geistige Wachstum, sondern dient vor allem der persönlichen Entwicklung.


Shorinji Kempo ist weltweit in über 40 Ländern und allein in Japan mit 2.900 Schulen vertreten. Ob im Verein, im Hochschulsport, bei der Volkshochschule oder als Wahlfach im Schulsport - seit fast 40 Jahren wird Japans Kampfkunst Nr. 1 im Großraum Augsburg unterrichtet.

Dozent Manfred Birling, der auf eine über 30-jährige Kampfkunst-Erfahrung zurückblickt, will seine Schüler/innen stark machen. Sein Motto: Gegner statt Opfer! Lerne wirksame Techniken mit Wachsamkeit und Entschlossenheit auszuführen. Nutze die Schwachstellen (138 Schmerzpunkte) des menschlichen Körpers zur effektiven Verteidigung.

Shorinji Kempo ist kein Kampfsport, sondern realistische Selbstverteidigung. STRASSENTAUGLICH UND EFFEKTIV!

Interessenten jeden Alters können kostenlos und unverbindlich bis zu 3x an einem Probetraining teilnehmen. 
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.