Motorradfahrer stellt Maschine vor Kinderwagen und lässt Hinterrad durchdrehen - Kieselsteine schleudern auf acht Monate altes Kind

(Symbolbild) (Foto: Allan Wallberg/123rf.com)

Von einer Auseinandersetzung zwischen einem Motorradfahrer und einem Spaziergänger berichtet die Zusmarshauser Polizei. Der Streit eskalierte.

Zu der Auseinandersetzung kam es am Sonntag, zwischen 12 und 12.30 Uhr, in Bonstetten, Hohe Straße, auf dem öffentlichen Waldweg zum Funkturm. Ein 41-jähriger Familienvater gestikulierte in Richtung eines offensichtlich zu schnell heranfahrenden Motorradfahrers. Er signalisierte ihm, die Geschwindigkeit auf dem Waldweg zu senken. Der Fußgänger war mit seinem dreijährigen Sohn auf einem Laufrad und seinem acht Monate alten Sohn im Kinderwagen unterwegs.

Es entwickelte sich ein Streitgespräch zwischen dem Motorradfahrer und dem Familienvater. Laut Polizei beleidigte der Motorradfahrer den Fußgänger.

Der Motorradfahrer positionierte schließlich seine Maschine vor dem Kinderwagen und ließ noch bevor er endgültig davonfuhr das Hinterrad durchdrehen. Kieselsteine schleuderten in Richtung Kinderwagen und trafen den acht Monate alten Sohn an Brust und Bauch. "Ob das Kind dadurch tatsächlich verletzt wurde, muss noch geklärt werden", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Die Ermittlungen laufen. Bei dem Motorradfahrer soll es sich um einen 50-jährigen, kräftigen Mann mit einer Maschine der Marke Suzuki handeln. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.