Versuchter Opferdiebstahl in Buttenwiesen

(Foto: Symbolbild kzenon 123rf.com)
Weil sich eine Personengruppe verdächtig verhalten hatte, wurde am Montagnachmittag die Polizeistation Wertingen informiert. Gegen 14.15 Uhr wurde die Binswanger Kapelle von drei Personen aufgesucht, die in einem blauen Wagen mit Bremer Zulassung angefahren kamen. Weil die Türe zur Kapelle verschlossen war, machten die drei kehrt und fuhren in Richtung Wertingen weiter. In der Dillinger Straße wurde der Wagen von Beamten der Polizeistation Wertingen kontrolliert. Im Fahrzeuginnern konnten eine Tasche mit Münzgeld im unteren dreistelligen Bereich sowie entsprechendes Werkzeug zum Entnehmen von Hartgeld aufgefunden werden. Wie die weiteren Ermittlungen ergaben, wollten die Personen, bei denen es sich um zwei Männer im Alter von 23 und 24 Jahren sowie um eine 23-jährige Frau handelt, aus dem Opferstock der Binswanger Kapelle Geld stehlen.

Kurz vorher hatten sie mit den verwendeten Utensilien aus der Schretzheimer Maria-Rosen-Königin-Kirche und der Höchstädter Friedhofskirche Münzgeldbeträge im unteren zweistelligen Bereich herausgefischt.

Das diebische Trio, das aus dem Landkreis Günzburg stammt, wurde nach den entsprechenden Maßnahmen aus dem polizeilichen Gewahrsam entlassen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.