Amerikanische Gewehrgranate entdeckt: Sprengung durch Kampfmittelräumdienst

Eine amerikanische Gewehrgranate wurde von Experten am Mittwochmittag zwischen Anhausen und dem Anhauser Sportgelände kontrolliert gesprengt. (Foto: Symbolbild / Heiko Kverling-123rf.com)

Eine Granate entdeckte ein Spaziergänger am Donnerstagvormittag im Anhauser Bach zwischen Anhausen und dem Anhauser Sportgelände an der Burgwalder Straße.

Eine Streife der Polizei Zusmarshausen stellte fest, dass es sich bei dem Fundstück um eine amerikanische Gewehrgranate mit einer Länge von circa 30 Zentimeter und einem Durchmesser von 3 Zentimeter handelt.

Der "glücklicherweise geografisch günstig liegende Fundort", so die Polizei in ihrem Bericht, wurde von zwei Streifen abgesperrt. Vom hinzugerufenen Kampfmittelräumdienst wurde entschieden, die Entschärfung der Granate durch eine Sprengung vor Ort durchzuführen. Kurz nach 12 Uhr erfolgte schließlich die gezielte Sprengung im abgesicherten Bereich.

Gegen 12.15 Uhr wurde die Absperrung aufgehoben und die Burgwalder Straße ins Anhauser Tal war für alle Verkehrsteilnehmer wieder frei befahrbar. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.