Küchenbrand durch Angebranntes in Diedorf

Bis die Feuerwehr kam, war der Brand schon gelöscht. (Foto: Symbolbild Clarissa Beck)


Eine 82-jährige Frau hatte ihr Mittagessen auf dem Herd und ging in den Keller. In ihrer Abwesenheit gerieten aber am Dienstagnachmittag gegen 14.15 Uhr in Diedorf die Speisen in Brand und setzten die gesamte Küche in Brand. Der im gleichen Haus befindliche 25-jährige Enkel bemerkte den Brand sofort und löschte ihn vor dem Eintreffen der Feuerwehr mit einem Gartenschlauch durch das Küchenfenster. Die eintreffenden Feuerwehren mussten nicht mehr löschen. Im Einsatz waren die Feuerwehren Diedorf, Anhausen, Gessertshausen, Steppach, Stadtbergen unter der Leitung von Kreisbrandinspektor Reichel. Die 82-Jährige wurde vorsorglich wegen einer leichten Rauchvergiftung in das Zentralklinikum Augsburg eingeliefert. Der entstandene Sachschaden wird mit 10 000 Euro beziffert. (pm)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.