Wieder brennen 100 Strohballen bei Gessertshausen: Polizei fahndet nach Brandstifter

Wieder brannten Strohballen zwischen Diedorf und Gessertshausen. Es war wohl Brandstiftung. (Foto: Symbolbild / Harry Huber-123rf.com)

Erneut haben nahe Gessertshausen in der Nacht auf Donnerstag mehrere Strohballen Feuer gefangen. Inzwischen geht die Polizei von Brandstiftung aus.

Bereits am Freitag, 9. August, brannten zwischen Diedorf und Gessertshausen 100 Strohballen. Schon da stand der Verdacht im Raum, dass es Brandstiftung gewesen sein könnte. 
In der Nacht auf  Am Donnerstag,  gegen 2.40 Uhr meldete nun in 18-jähriger Autofahrer brennende Strohballen am östlichen Ortsrand von Gessertshausen nahe dem Bahndamm.

Die alarmierte Feuerwehr war wieder mehrere Stunden mit dem Löschen der 100 Strohrundballen beschäftigt.

Nach dem erneuten Vorfall, "muss nun doch von einer Brandstiftung ausgegangen werden", schreibt die Polizei in ihrem Bericht.

Der Schaden wird wieder auf 6000 Euro geschätzt.Zur Brandbekämpfung waren die Feuerwehren Gessertshausen, Diedorf, Margertshausen, Anhausen und Deubach mit rund 70 Personen vor Ort.

Hinweise auf verdächtige Wahrnehmungen im Bereich der Brandstelle nimmt die Polizei Zusmarshausen entgegen. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.