Coliforme Keime: Diedorf muss Trinkwasser abkochen

Das Gesundheitsamt Augsburg hat am vergangenen Samstag ein Abkochgebot für alle Ortsteile der Marktgemeinde Diedorf ausgesprochen. Im Trinkwasser wurden coliforme Keime entdeckt. (Foto: Stefan Gruber)


Aufgrund einer ungeklärten Ursache wurden im Diedorfer Trinkwasser coliforme Keime festgestellt. Daraufhin wurde umgehend das Gesundheitsamt Augsburg eingeschaltet und weitere Proben genommen. Als Vorsichtsmaßnahme wurde am vergangenen Samstag ein Abkochgebot für alle Ortsteile der Marktgemeinde Diedorf ausgesprochen.

Das Leitungswasser muss von allen betroffenen Haushalten abgekocht werden. Abkochen heißt: einmal sprudelnd aufkochen und dann langsam über 10 Minuten abkühlen lassen.

Die Marktgemeinde rät, dass immungeschwächte Personen das Wasser nicht für das Gesicht verwenden sollten, da die Keime durch Körperöffnungen eindringen könnten. Bei empfindlichen Personen können coliforme Keime Durchfall auslösen.

Zum Waschen kann das Wasser verwendet werden, es sollte aber nicht in offene Wunden gelangen.

Für Geschirrspülmaschinen und Waschmaschinen kann das Wasser bedenkenlos verwendet werden, sofern die Geräte über 60 Grad beziehungsweise über 40 Grad waschen. Ansonsten das gespülte Geschirr mit Mineralwasser oder abgekochtem Wasser abspülen.

Für die Zubereitung von Nahrung oder zum Zähneputzen muss das Wasser abgekocht werden.

Sobald das Gesundheitsamt das Abkochgebot aufhebt, werden die Bürger umgehend informiert.

Das Bürgertelefon im Diedorfer Rathaus ist unter der Nummer 08238/30 04 49 zu erreichen. Weitere aktuelle Informationen gibt es im Internet unter www.markt-diedorf.de. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.