Linienbus gerät bei Dinkelscherben auf Gegenfahrbahn

(Foto: Symbolbild Jörg Hackemann 123rf.com)


Der 49-jährige Fahrer geriet mit seinem Linienbus am Dienstag gegen 9.50 Uhr in Ried in der Hattenbergstraße aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn, worauf der Bus ein entgegenkommendes Auto streifte. Der Linienbus war planmäßig von Ustersbach in Richtung Ziemetshausen auf der B300 unterwegs. Besetzt war der Bus mit einer unbestimmten Anzahl von Fahrgästen, die beim Eintreffen der Polizei aber bereits in einen anderen Bus umgestiegen waren. Nach derzeitigen Erkenntnissen wurde bei dem Verkehrsunfall niemand verletzt. Der entstandene Sachschaden wird auf 13 000 Euro geschätzt. (pm)

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.