Das tierische Vergnügen ein Fest für Groß und Klein

Beim Öffnen der Kiste fliegen "Pedro" die Herzen nur so zu. (Foto: Sascha Rauh und Susanne Kulzer-Eckert)

Ab 11 Uhr konnten die Zuschauer bei schönem Wetter unterhaltsame Showprogramm des „Tierischen Vergnügens“ verfolgen.

Die Hundeschule McWolfi stellte die Hundesportarten Frisbee, Longieren und Dog Dance vor und zeigten wie vielseitig Hunde beschäftigt werden können. Begeistert wurde die akrobatische Vorführung der Voltigierkinder des Reitstalls Hieber auf dem Pferd „Quest“ beklatscht. Mit seiner verblüffenden und magischen Bühnenshow brachte Max Olbrich einen Hauch Las Vegas nach Fleinhausen und erntete dafür großen Applaus. Viele Lacher von den Zuschauern bekamen „Pedro und die Zauberponys“ mit ihren zirkusreifen Kunststücken. Der parallel laufende Wettbewerb der Distanzreiter über 43 km wurde von fast allen Teilnehmern erfolgreich absolviert.

Ponys, Alpakas und elektrischer Bulle finden großen Anklang

Großen Anklang fand auch das Rahmenprogramm mit Ponyreiten, Alpakas, und den Fahrten auf dem Planwagen. Viele erprobten ihre Geschicklichkeit und ihren Gleichgewichtssinn auf dem elektrischen Bullen, mal mit mehr, mal mit weniger Erfolg. Beim Schubkarrenrennen durch einen Parcours konnten die Väter ihre Stärke und Schnelligkeit unter Beweis stellen.
Ein herzliches Dankeschön für diesen gelungenen Tag geht an alle Akteure, Helfer und Besucher.
Weitere Bilder des Tierischen Vergnügens finden Sie unter www.reitverein-reischenau.de.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.