70-jähriges Gründungsjubiläum VdK Ortsverband Ellingen

Auch Landratsstellvertreter Robert Westphal (links) und Bürgermeister Walter Hasl (rechts) gratulierten dem Vorsitzenden Gerhard Fürbaß stellvertretend.
Ellingen: VdK Ortsverband | "1948 fand nicht nur die erste Nachkriegsolympiade in London statt - auch der VdK Ortsverband Ellingen wurde gegründet", begrüßte Vorsitzender Gerhard Fürbaß die zahlreich erschienenen Gäste. Und stolz ergänzt er, dass jeder achte Bürger Ellingens Mitglied im VdK ist: der Jüngste 26, der Älteste 93. Viele kommen wegen des fachkundigen Sozialrechtsberatung, viele aber auch, weil sie sich in der Gemeinschaft wohlfühlen.

Ist das ein Reisebüro?

Fragten dann auch die Gambroutbluser, welche die Feier musikalisch umrahmten. Denn der Veranstaltungskalender und die Ausflüge des Vereins können sich sehen lassen: Schon am kommenden Donnerstag, 01. Februar, 14:30 Uhr, wird zum närrisch-fröhlichen Faschingsnachmittag in den Saal des katholischen Pfarrheims Ellingen eingeladen.

Hervorragend, was Sie hier leisten!

Eine unerlässliche Anlaufstelle für viele Menschen sei der Ortsverband, so Robert Westphal, der auch herzliche Grüße vom Landrat überbrachte. 70 Jahre Jahre Ehrenamt, 70 Jahre soziales Engagement und 70 Jahre ein starkes Team - all das zusammen habe den Ortsverband zu dem gemacht, was er heute darstellt. Auch Bürgermeister Hasl weiß um den Wert des VdK für die Gemeinschaft und sprach seinen großen Respekt und Anerkennung aus.

Schutzmacht dee Kleinen Leute

Bevor es abschließend ans Feiern ging, gab Kreisvorsitzende Ursula Häcker noch einen kleinen Rückblick über bereits Erreichtes - rund 30 Millionen Euro Nachzahlungen beim Sozialgericht eingeklagt - und noch offene Forderungen, für die sich der VdK einsetzt, wie "Rente muss zum Leben reichen" und "Gesundheit muss bezahlbar bleiben".
Weitere Informationen unter www.vdk.de
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.