Jahreshauptversammlung FFW Stopfenheim

von links: Kdt. Markus Meyerhöfer, 1. Vorstand Matthias Obernöder, Jubilar Karl Bittner, 2. Kdt. Frank Hofmann

Stopfenheim.

Auf einen durchaus positiven Jahresrückblick konnte die Wehr aus Stopfenheim zurückschauen. Bei der Jahreshauptversammlung im DJK Sportheim berichtete Kommandant Markus Meyerhöfer über die Einsätze, Übungen und Sicherheitswachen der Wehr.

Bei 3 Hilfeleistungen, 2 Brandeinsätzen, wobei einer bereits beim Eintreffen der Feuerwehr vom Anwohner gelöscht war, stand ein Fahrzeugbrand auf der B13 zu Buche. Am Ende war nur noch das Fahrzeugskelett übrig. Des Weiteren wurden von der Wehr 11 Sicherheitswachen durchgeführt. Darüber hinaus bedankte sich Markus Meyerhöfer bei den anwesenden Stadträten und Ortssprecher Christian Wagner, dass die Stadt Ellingen immer auf das Wohl der Ortsteilwehr bedacht ist und es keine Probleme bei Anschaffungen gäbe. Die Wehr verfügt über einen sehr guten Ausbildungsstand, bei 68 aktiven Feuerwehrmännern, wobei 6 Wehrleute ihren 1. Teil der Ausbildung zum Truppmann begonnen haben und ihre Urkunde an der Jahreshauptversammlung erhielten.
Ein durchaus positives Ergebnis konnte man am Grillfest der Feuerwehr aufweisen, das jedes Jahr an Christi Himmelfahrt / Vatertag stattfindet. Bei sehr gutem Wetter fanden zahlreiche Gäste aus nah und fern und etliche Nachbarwehren den Weg nach Stopfenheim.
Dass eine gute Kameradschaft in der Wehr besteht, spiegelt sich auch bei den jährlichen Fortbildungs- sowie Teambildungsmaßnahmen wider. So wurde im vergangenen Jahr die ILS in Schwabach besichtigt und anschl. mit der gesamten Truppe auf der Kart-Bahn in Schwabach ein Interner Vereinsmeister ausgefahren. Auf Einladung von MdL Manuel Westphal besuchte man u. a. den Bay. Landtag sowie die Staatskanzlei in München.
Für das Jahr 2018 steht bereits der Besuch der Feuerwehrschule in Würzburg fest, mit anschl. Besichtigung eines Weingutes.
Zum Abschluss der Generalversammlung wurden noch drei Mitglieder der Wehr zum Ehrenmitglied für 50-jährige Vereinstreue geehrt (Karl Degenfelder, Franz-Josef Krach, Josef Wachter). Eine Überraschung zu seinem 93. Geburtstag erhielt Karl Bittner, der zur "75-jährigen Vereinstreue"  von Kdt. Markus Meyerhöfer, 1. Vorstand Matthias Obernöder und 2. Kdt. Frank Hofmann besucht wurde und eine nicht alltägliche Ehrung erhielt.
Mit den Worten "Gott zur Ehr, dem nächsten zur Wehr" beendete der 1. Vorstand Matthias Obernöder die Sitzung und lud alle Anwesenden zu einer Brotzeit und einer Maß ein.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.