"O'zapft is": Fürst Carl Bierfest lockt mit köstlichen Craft Bieren, toller Musik und super Wetter

Nur zweieinhalb Schläge brauchte MdB Artur Auernhammer bis zum "O'zapft is!" und Bürgermeister Walter Hasl, Bezirksrat Alexander Küßwetter, ihre Hoheiten Bierkönigin Sarah und Seenlandkönigin Katharina, MdB Artur Auernhammer, Katalin Fürstin und Carl Christian Fürst von Wrede, Braumeisterin Nina Kolb und Landratstellvertreter Robert Westphal das köstliche Gebräu probieren konnten.
Ellingen: Fürst Carl Schlossbrauerei |

Pünktlich zum Fürst Carl Bierfest spielte auch das Wetter wieder mit: Die Wolkendecke riss am Freitagmittag auf und ließ die warmen Sonnenstrahlen Tische und Böden trocknen.

Bestens in Form gebracht bot der "schönste Biergarten weit und breit" dann auch ab 17 Uhr den von Beginn an zahlreich erschienenen Gästen die gewohnt idyllische Atmosphäre vor dem Ellinger Barockschloss, perfekt abgerundet durch die musikalische Untermalung von Mike & Friends. Verschiedene Craft-Bier Brauer boten neben Fürst Carl ihre aktuellen Kreationen an und auch für das leibliche Wohl war bestens gesorgt. So ließ sich bei angenehmen Temperaturen der erste laue Bierfest-Sommerabend ausgesprochen schön genießen. Noch bis Montag abend dauert das Bierfest, welches dann mit dem "Abend der Betriebe" und Jura Blech seinen Ausklang findet.

1. Fürst Carl Cup am 14. Juli

Ein besonderes Highlight des frühen Abends bildete der Auftritt der UFC Sportakrobatik, die mit sieben Formationen im Alter von sechs bis 29 Jahren zeigte, warum einige von ihnen bereits in der engeren Auswahl für den Bayernkader stehen sowie amtierende bayerische Meister sind. Einen kleinen Einblick und Vorgeschmack auf den 1. Fürst Cal Cup, der am 14. Juli in der Turnhalle in Ellingen 59 Formationen aus ganz Bayern, von Augsburg bis Weiden, die Plattform bietet, ihr Können unter Beweis zu stellen, finden Sie in der Bildergalerie.
Bereits seit einigen Jahren wird in Weißenburg der Römercup ausgetragen und Trainerin Andrea Landgraf, einigen vielleicht auch als ehemalige Miss Weißenburg bekannt, hatte die Idee, auch in Ellingen ein Turnier zu veranstalten. Auf der Suche nach dem passenden Namen – was steht für Ellingen – kam ihr sofort Fürst Carl in den Sinn. Fürstin Katalin war von der Idee sofort begeistert – ebenso wie von den Leistungen der Akrobaten – und sagte spontan ihre Unterstützung zu.
"Wenn ich mal groß bin, werde ich Trainerin", erzählte die heute 32-jährige Andrea Landgraf, die aus eigener Erfahrung – 23 Jahre Sport – weiß, dass einem Erfolg nicht einfach so in den Schoss fällt. Und so steht sie vier Mal pro Woche für je zwei bis drei Stunden mit ihrem Team auf der Matte, um mit ihren Schützlingen nicht nur an der Perfektionierung der Kunststücke zu arbeiten, sondern vor allem dabei Spaß zu haben und, wenn nötig, auch ein offenes Ohr.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.