2. Lauf zur Deutschen NAVC Rallye-Meisterschaft

Wenn am kommenden Freitag in Ellingen die "Straßen wieder beben und die Fensterscheiben klirren" ist es wieder soweit - die Boliden lassen ihre bis zu 500 PS starken Motoren aufheulen, die Fürst Carl Rallye geht wieder an den Start. Ein großer Dank geht hierbei an alle Gemeinden, Anwohner und Anlieger, ohne deren Wohlwollen diese Veranstaltung nicht möglich wäre.

Der MSC Jura freut sich auf ein riesiges Starterfeld von rund 110 gemeldeten Teams. Als zweiter von fünf Läufen zur Deutschen Rallyemeisterschaft des NAVC lockt die Veranstaltung wieder Teams aus dem gesamten Bundesgebiet und auch aus Österreich ins Fränkische Seenland; Zahlreiche Teams sind in der deutschen NAVC-Rallyemeisterschaft eingeschrieben und kämpfen um wichtige Punkte für die Jahreswertung.

WP 1 Massenbach

Los geht es am Freitag, 6. April, um 20.15 Uhr, mit der ersten Wertungsprüfung rund um das Örtchen Massenbach. Die nächtliche Wertungsprüfung wurde im vergangenen Jahr erstmals eingeführt und hatte sich bewährt. Der Start befindet sich am Ortsausgang von Hörlbach. Von dort aus starten die Teams direkt in das lange Bergaufstück des Rundkurses mit sehr schnellen, leichten Kurvenkombinationen.

WP 2 + 4 Sandsee

Der Rallyesamstag, 7. April, startet um 11.15 Uhr mit der Wertungsprüfung am Sandsee. Zu Beginn fahren die Teilnehmer entgegen der bekannten Fahrtrichtung in eine Senke an deren Ende eine "L3 langlang" folgt. Bereits hier kann die Rallye zu Ende sein - tiefe Gräben und Durchlässe lauern tückisch. Ein "cut" wird fast unumgänglich sein.

Im Anschluss passieren die Fahrzeuge das alte Ziel und fahren durch Mischelbach (eine Ortsdurchfahrt hat dieser WP noch gefehlt) in Richtung ZP Schloss Sandsee, wo seit Jahren Hundertschaften auf die Rallye-Boliden warten und mit fränkischen Spezialitäten verköstigt werden. Auf Höhe des Schlosses biegen die Fahrzeuge dann in das bekannte lange Waldstück mit engen Waldwegen aber trotzdem schnellen, flüssigen Passagen ein. Am Waldende geht es per "L1" direkt weiter Richtung dem 2. Waldstück, zwei Bremsschikanen werden das Tempo etwas drosseln, ehe es am "Dreieck" auf das komplett neue Schlussstück geht. Circa 20 Prozent Steigung auf Schotter, danach viele heikle Stellen und uneinsehbare Kurven auf festen Waldwegen geben unserer "Fürstlichen WP" die letzte Würze. Es bleibt abzuwarten, wer hier am besten durchkommt. Für Rallyefahrer und Fans ein echtes Highlight!

WP 3 + 5 Schloss Syburg

Nach zwei Jahren WP Burg-Neuhaus, wird es Zeit für eine neue Herausforderung. Und hier ist sie - die ,,WP Schloss Syburg'' startet im Anschluss an die WP Sandsee um 11.45 Uhr. Der Rundkurs mit einer Länge von 9,5 km und einem Schotteranteil von 4,5 km wird Fahrern und Beifahrern alles abverlangen.

Weitere Informationen zum Streckenverlauf und zur Rallye

Eine aktuelle Starterliste und weitere wichtige Informationen gibt es auf der Homepage des Rallye Veranstalters unter Website MSC-Jura.
(Fotos/Text: pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.