MTB-Eröffnungscamp für alle Altersgruppen

Gruppenbild eines Teils der Campteilnehmer

Seit 9 Jahren eine Erfolgsveranstaltung – 58 Teilnehmer – familiäre Atmosphäre

Ellingen / Treuchtlingen. Der UFC Ellingen hat sein MTB-Eröffnungscamp nun zum neunten Mal in Folge durchgeführt. Nachdem sich der Standort Treuchtlingen im Vorjahr bestens bewährt hatte, wurde auch 2019 wieder mit dem Naturfreundhaus Grüntälein als Basis und den Heumödern Trails als Spielwiese ein abwechslungsreiches Camp auf die Beine gestellt. Neu im Team war diesmal Sandra Höhn, die mit Saisonbeginn als 2. Spartenleiterin beim UFC-Radsport neben Matthias Schulz und seinem bewährten Trainerteam die Aktionen plant und umsetzt. Und das Ergebnis kann sich sehen lassen: 58 Teilnehmer, darunter 12 Trainer bzw. Betreuer und 46 Kinder im Alter von 5 bis 16 Jahren waren in Kleingruppen 2 Tage lang im Gelände unterwegs. Die Teilnehmerzahl lag erneut über der Vorjahresteilnehmerzahl.

Trailfahren und Grillen

Los ging’s am Samstag mit einem Bikecheck in Gruppen. Danach standen Trailfahren und altersgerechte Technikübungen auf dem Programm. Besonders die neuen bzw. neu hergerichteten Trails hatten es den Fahrerinnen und Fahrern angetan. Der neue Trainingsparcours an der Talstation wurde ebenfalls ausgiebig getestet und für gut befunden. Nach einem erlebnisreichen ersten Tag schloss der Tag bei gemeinsamen Grillen und der anschließenden Spartenversammlung.

Enduro-Rennen, CC-Rennen und Weitsprung-Wettbewerb
Am Sonntag wurden erneut Trails gefahren und die Strecken für die Nachmittagsveranstaltung getestet. Für die U7 und U9 wurde ein kleines CC-Rennen durchgeführt, während die Kids ab der U11 aufwärts an einem altersgerecht konzipieren Enduro-Rennen teilnahmen. Anschließend stand noch ein Weitsprung-Wettbewerb nach Altersgruppen auf dem Programm. Die maximale Weite erzielte diesmal Max Hüttinger mit 8.04 Metern von der 30 cm-Schanze.

Auch 2019 ein großer Erfolg!
Die Veranstaltung schloss mit einer Siegerehrung im Garten des Naturfreundehauses, zu der auch sehr viele Eltern und Familienangehörige erschienen waren. Nachdem auch das Wetter wie gehofft an beiden Tagen sehr gut mitgespielt hatte, konnte auch das 2019er Camp als großer Erfolg für den UFC-Radsport verbucht werden. Der Dank des Organisationsteams geht an alle Helferinnen und Helfer, Streckenposten, Kuchenbäcker, Salatspender, Griller, Hausreiniger sowie an die motivierten Trainer und Betreuer und an die beteiligten Unternehmen sowie Sponsoren für ein zielführendes, erfolgreiches Miteinander. Besonders erfreulich aus Sicht des Orgateams war, dass sich fast alle Teilnehmer-Eltern im Vorfeld oder bei der Veranstaltung selbst unterstützend eingebracht hatten. Ein besonderes Lob gilt Robert Rieger und seinem Team von den Heumödern Trails für den beispiellosen Einsatz am Trailstandort Treuchtlingen. Und die damit verbundene Hoffnung, dass Biker allen Alters dieses vielfältige Angebot wertschätzend einzuordnen wissen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.