TSG Ellingen: Solide Bilanzen und sportliche Vielfalt

Weiterhin das TSG Vorstandsteam Otto Rabenstein und Yvonne Schmid. (Foto: Gerhard Fürbaß)

Mitgliederversammlung mit Teilneuwahlen der TSG 1893 Ellingen e.V. und Ausblick auf die Feierlichkeiten zum 125-jährigen Jubiläum im Juli.

Die Vorstandschaft der Sportgemeinschaft TSG 1893 Ellingen lud seine Mitglieder und interessieren Sportfreunde zur regulären Mitgliederversammlung 2018 ein. Nach der Regularien der TSG fanden für definierte Positionen Neuwahlen statt. In der vereinseigenen Sportgaststätte begrüßte der Erste Vereinsvorsitzende Otto Rabenstein knapp 90 Sportler, den Ehrenvorsitzenden Walter Hasl und Repräsentanten der Stadt Ellingen. Zu Beginn wurde den verstorbenen Sportkameraden gedacht, den hervorstechende Persönlichkeiten des Vereins, Paul Hussendörfer welcher Gründer der Kegelgruppe und nach der Fusion viele Jahre 2. Vorstand der TSG war. Weiterhin Hans Pfefferlein welcher viele Auszeichnungen während seiner 69 jährigen Mitgliedschaft erhielt. Beide waren die treibenden Akteure des TSG Sportheimbaues mit Bundeskegelbahnen. Im Vorstands-Tätigkeitsbericht des 900 Mitgliederstarken Vereins konnte er einen Zuwachs zum Vorjahr vermelden. Einen stattlichen Anteil besetzen davon junge Mitglieder. Die Mitgliederpflege zeichnete sich in den einzelnen Sparten wieder, dazu kamen im Vorjahr knapp 75 Besuche durch die Vorstände bei runden Geburtstagen. Die Belegung der neuen TSG Sporthallen wie auch die wirtschaftliche Tragfähigkeit wurde mit Applaus quittiert. In 2017 wurden einige Anschaffungen und Verbesserungen angestoßen und durchgeführt. Helmut Schmid als Hallenbeauftragter kann nun dank einer professionell Bodenreinigungsmaschine und einer Hallenbeschallungsanlage den Sportgruppen, den Anmieteten bei Familien-, Vereins- und Betriebsfeiern ein zeitgemäßes Ambiente anbieten. Für eine langfristigere Sportplatzmarkierung wurde eine Maschine mit Flüssigfarbe, anstatt dem Kalkstreugerät, beschafft. Das Kassenhäuschen wurde von Fa. Hofmann kostenlos gefliest dazu die Wände frisch gestrichen. An den TSG Tennisplätzen wurden die Parkplätze erstmals mit Pflaster versehen. Betriebsausstattungen in der Gaststättenküche und im Saunabereiche durchgeführt. Für 2018 stehen bereits Aktivitäten auf dem Plan, ein Fahrradstellplatz wird fertiggestellt, zentrale Schaltkästen zur Sportplatzausleuchtung werden modernisiert, weitere Pflasterarbeiten um diverse Betriebsgebäude weitergeführt. Auch die Fenster in der Wohnung der Gaststättenwirtsleute werden in energetischen Ausgestattet, erneuert. Rabenstein konnte aus zahlreichen Veranstaltungen und Beteiligungen im abgelaufenen Jahr 2017 berichten. Vom TSG Weiberfasching, dem Faschingsumzug, dem regengebeutelten TSG Wandertag, der Weinfahrt und der Freiluft-Weihnachtsfeier im TSG Sportgeländeareal.

Im umfangreichen Kassenbericht konnte der Vereinskassenwart Uwe Meyer eine solide Bilanz vorweisen, dies trotz aller Investitionen, Erneuerungen, Reparaturleistungen und insbesondere der Verbindlichkeiten im Zusammenhang mit dem Hallenneubau.

Berichte der Sparten

In den Berichten der Sparten startete Güngör Bulduk mit den Fußballabteilungen. Mit Erlebnissen, Erfolge in der 1. Klassen, dem Klassenerhalt der 2. Mannschaft, zur Bereicherung durch Spielerzuwachs aus umliegender Vereine. Begeistert war der Spielführer von der jeweils zahlreichen und begeisternden Zuschauerzahl als Motivationsgeber.

Yvonne Schmid zuständig für die Sparten Turnen, und auch 2. Vereinsvorsitzende, wusste aus den zahlreichen Kinder, Frauen und Herrenturn- und Gymnastikgruppen zu berichten. Ein Bereich in der stets reger Zuspruch und Einsatzfreude wieder findet.

Für Sparte Taekwondo präsentierte diesmal Schaffrath Junior in einer ungezwungenen frischen Weise. Diese TSG Sportart ist bestens frequentiert, in Zusammenarbeit mit dem 1.FC Pleinfeld wurden wiederholt nationale Top Ränge erkämpft.

Erhard Schmidt schilderte von Aktivitäten der Tennisabteilung, vom Turniergeschehen, den aufwendigen Arbeitsstunden wie auch der Jugendarbeit.

Informatives aus dem Bereich Kegeln präsentierte Spartenleiter Gerhard Fürbaß. Er betreut auch die Kegelbahnen mit deren Belegung und Wartung. Die Kegelgruppe engagieren sich in verbindender Art mit Ausflügen, Wanderungen und Feiern und nehmen rege an den Vereinsveranstaltungen teil. Durch die Belegung von 25 Kegelvereinen, weiteren Gruppierungen dazu spontane Kegelgruppen ist diese TSG Sporteinrichtung ganzwöchig ausgelastet.

Zum Geschehen und Erfolge im Bereich Turnierschach - dem strategischen Brettspiel, berichtete Wolfgang Heckel. Hier besteht zur Erhöhung der Schlagkraft eine Spielgemeinschaft mit Pleinfeld. Aus der Langläufergruppe berichtete Werner Götz, aus deren Distanzläufen in den weit gestreuten Austragungsorten, mit Kilometer-, Laufzeiten- und Platzierungsangaben.


Herbert Sindel berichtete aus der TSG Theatergruppen, sie tritt im Zwei-Jahres Zyklus auf. Seit Jahrzehnten ist diese eine Bereicherung für das gesellschaftliche Leben über die Ortsgrenzen hinaus. Es ist stets die Begeisterung mit zu erleben, wie die Amateurschauspieler in eine - ausschließlich lustige Rolle, eintauchen. Sowohl für die Akteure wie auch für die Gäste bei den ausverkauften Vorstellungen. Neue Hobbykünstler jeglichen Alters sind gerne willkommen. Einfühlsame interessierte Einsteiger, erfahrene Darsteller könnten das Stammteam verstärken. Wer Spaß hat in eine andere Rolle zu schlüpfen wendet sich an Herbert Sindel oder ans Vorstandsteam der TSG.

Vorstand entlastet

Nach den Berichten und der Bestätigung der Kassenprüfung, beantragt Klaus Emmerling als 1. Revisor die Entlastung der Vorstandschaft - welche einstimmig erteilt wurde.
Per geheime Wahl wurden wiedergewählt; Yvonne Schmid als 2. Vorstand, Martina Winter als 2. Kassier dazu Mitgliederverwaltung, Klaus Emmerling als 1. Revisor und Manuel Buchholz als 3. Revisor. Die einzelnen Sparten hatten bereits im Vorfeld ihre Vertreter gewählt bzw. bestätigte, so mussten diese nur noch von dem wahlberechtigen Versammlungsplenum bestätigt werden. Spartenleiter für Fußball bleibt: Güngör Bulduk, Gesamtjugendleiter Fußball: Johannes Kirsch, Turnen: Yvonne Schmid, Tennis: Erhard Schmidt, Kegeln: Gerhard Fürbaß, Eisstock: Klaus Emmerling, Schach: Wolfgang Heckel, Baubeauftragter Sportheim: Klaus Ammersdörfer, für Sporthalle: Helmut Schmid, Tennis: Detlev Beckler und Stefan Winter, Fußballplätze: Karl-Heinz Brückel, Vergnügungswart: Ute Hartmann, Theater: Herbert Sindel, Internet: Stefan Kagerer, Werbung/Presse: Gerhard Fürbaß. Dankend nahmen alle Gewählten das Amt an.

125 Jahre TSG Ellingen 1893

Vorstand Otto Rabenstein ging auf das Highlight der TSG 1893 e.V. im Jahres 2018 ein – das 125-jährige Gründungsjubiläum vom 20. –bis 22. Juli 2018 ein. Im Rahmen des 60-jährigen Bestehens der Kegler „Die Gemütlichen“ starten diese am Freitag 20.Juli ab 14:00 Uhr mit einem Bürgerkegeln für Jedermann.

Samstag, 21.Juli, um 16 Uhr dann Festgottesdienst mit Totengedenken in der Schlosskirche, die Musikalische Gestaltung erfolgt durch den Bergsteigerchor Treuchtlingen. Anschließend gemütliches Beisammensein mit Möglichkeit zum Abendessen. Ab 19 Uhr Festabend für Mitglieder und geladene Ehrengäste mit Ehrungen, danach Lichtbildervortrag über die Geschichte der Sportgemeinschaft in der neuen TSG Sporthalle.

Sonntag, 22. Juli, präsentiert sich der Sportverein für alle interessierten Mitbürger. Ab 10.30 Uhr dann musikalischer Frühschoppen mit der Combo der DOK mit Weißwurstessen. Mittags ist Verköstigung durch Aktive der TSG, es wird auch Kaffee und Kuchen angeboten. Den Nachmittag gestalten verschiedene TSG Sparten mit Vorführungen. Die Tennisabteilung verbindet ihren „Tag der offenen Tür“ mit einem Rundenspiel. Eine Hüpfburg wird sicherlich die Kids begeistern.

Im Schlusswort dankte Otto Rabenstein seiner Stellvertreterin Yvonne Schmid, bei allen Aktiven, bei Übungs- und  Spartenleitern, Organisatoren, Unterstützern, Pfleger und Betreuer von Sportanlagen für tatkräftige Mitarbeit. Letztlich für die monetäre Unterstützung der Sponsoren.(pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.