Einrichtungshaus Segmüller: Ausbildungsoffensive: "Mit uns die Karriere starten"

Mit Segmüller in die berufliche Zukunft starte. Rund 400 Jugendliche besuchten das Einrichtungshaus, um im Rahmen der Ausbildungsoffensive ihre Chancen und Möglichkeiten auszuloten (Foto: Christine Wieser)
 

Rund 400 Jugendliche informierten sich im Friedberger Einrichtungshaus über die 17 verschiedenen Ausbildungsberufe.

Die Ausbildung des Nachwuchses ist für die Firma Segmüller nicht nur eine soziale Verantwortung, sondern auch eine wertvolle Investition in die Zukunft. „Wir kümmern uns um unsere Auszubildenden und haben in allen Belangen immer ein offenes Ohr für sie“, versicherte Jürgen Jäger, Ausbildungsleiter.

Segmüller vergibt mehr als 120 Ausbildungsplätze

In den kommenden Wochen werden firmenweit mehr als 120 Ausbildungsplätze vergeben. Segmüller, einer der größten Ausbildungsbetriebe in Süddeutschland, bietet insgesamt 17 verschiedene Ausbildungsberufe an, darunter Berufe im Handel, Kaufmännische Berufe, Gastronomieberufe, Handwerksberufe, Werbung, Marketing, Gestaltung, Logistik- und EDV-Berufe. Diese Vielfalt ist herausragend und gibt es kaum ein zweites Mal.
 

Chancen und Möglichkeiten für Auszubildende bei Segmüller

Mehr als 400 zukünftige Schulabgänger nutzten während des Ausbildungs-Informationstags „Mit uns die Karriere starten“ ihre Chancen und Möglichkeiten im Einrichtungshaus Segmüller auszuloten, darunter Oliver Weintritt (16 Jahre) aus Augsburg. Der Realschüler interessierte sich für einen Ausbildungsberuf als Fachinformatiker und nutzte das Angebot, sich umfassend über das Berufsbild zu erkundigen.

Assistierte Ausbildung für junge Flüchtlinge bei Segmüller

„Wir würden gerne eine Ausbildung als Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice bei Segmüller beginnen“, erzählten die beiden jugendlichen Flüchtlinge aus Afghanistan, Ramin Azizi und Naser Naseri (beide 18 Jahre) aus Königsbrunn. „Bei uns sind derzeit sieben Jugendliche aus Afghanistan, Eritrea und Somalia im zweiten und dritten Ausbildungsjahr als Polsterer und Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice in Ausbildung“, so Jäger. „Diese assistierte Ausbildung bedeutet für uns zwar einen größeren Betreuungsaufwand, aber es funktioniert“.

Die Mammendorfer Schülerin Alina Dietrich (15 Jahre), wohnhaft in Mittelstetten, hat sich für das übernächste Jahr eine Ausbildung zur Gestalterin für visuelles Marketing zum Ziel gesetzt. „Ich würde gerne eine Ausbildung zur Mediengestalterin beginnen“, verriet Nina Edmüller (15 Jahre), die mit ihrer Mutter Astrid Edmüller aus dem Augsburger Bismarckviertel am Stand vorbeischaute.

Bei Segmüller gibt es beste Bedingungen für Auszubildende

Schüler, deren Notendurchschnitt nicht zu den allerbesten gehört, die jedoch handwerkliches Interesse haben, finden als Polsterer, Polster- und Dekorationsnäher, Tischler/Schreiner oder Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice die besten Bedingungen bei Segmüller.

Mit Segmüller in die berufliche Zukunft starten

„Eine Ausbildung hat Zukunft. Dies belegt die Statistik der vergangenen Jahre deutlich, denn es wurden über 85 Prozent aller Auszubildenden übernommen. Das möchten wir auch in den nächsten Jahren beibehalten. Aktuell arbeiten im Unternehmen circa 4500 Mitarbeiter, darunter rund 300 Auszubildende“, so Reinhold Gütebier, Gesamtvertriebsleiter.


Schnell die Bewerbung an Segmüller abschicken 

Bewerbungsunterlagen mit Anschreiben, Lebenslauf, Lichtbild und Zeugnissen können per E-mail gesandt werden an: bewerbung_azubi@segmueller.de, oder per Post: Segmüller Zentralverwaltung, Herrn Jürgen Jäger, Münchner Straße 35, 86316 Friedberg.
1
Einem Autor gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.