Segmüller besetzt 130 Ausbildungsplätze

Diese jungen Leute stehen bei Segmüller in der Ausbildung. Bei ihnen bekamen Schulabgänger und ihre Eltern Informationen aus erster Hand. Hinten links Ausbildungsleiter Jürgen Jäger (Foto: bg)
Friedberg: Einrichtungshaus Segmüller |

Unter dem Motto „Mit uns die Karriere starten“ veranstaltete das Möbelhaus in Friedberg seinen inzwischen elften Ausbildungsinformationstag

.

4000 Mitarbeiter beschäftigt die Firma Segmüller in einem großen Einrichtungshaus in Friedberg, sechs weiteren in ganz Süddeutschland, in einer Polstermöbelproduktion und zwei große Zentrallagern. Klar, dass in einem so großen Unternehmen auch Nachwuchs gefragt ist. Bei Segmüller sind derzeit 300 Jugendliche und junge Erwachsene in Ausbildung. In den nächsten Wochen werden firmenweit für das neue Ausbildungsjahr 130 Ausbildungsplätze vergeben. Damit ist Segmüller einer der größten Ausbildungsbetriebe in Süddeutschland.

Segmüller bietet 18 verschiedene Ausbildungsberufe

Unter dem Motto „Mit uns die Karrire starten“ veranstaltete das Möbelhaus in Friedberg sei¬nen inzwischen elften Ausbildungsinformationstag. Die Auswahl an Lehrstellen dort ist groß. Schreiner, Polsterer, Dekorationsnäher, Bürokaufmann, Industriekaufmann, Mediengestalter, Fachinformatiker, Lagerist und vieles andere können Schulabgänger lernen. Sie haben die Auswahl unter 18 verschiedenen Ausbildungsberufen.

Schülerpraktika und Reinschnuppern bei Segmüller

Schulabgänger und deren Eltern machten von der Möglichkeit, sich vor Ort über die Voraussetzungen und den Ablauf der Lehrzeit zu informieren, regen Gebrauch. Den ganzen Tag über standen nicht nur Ausbildungsleiter Jürgen Jäger und weitere langjährige Mitarbeiter, sondern auch Jugendliche, die derzeit bei Segmüller in der Ausbildung sind, Rede und Antwort. Jäger betonte, dass die Zusammenarbeit mit den Schulen gut funktioniere. So gebe es jedes Jahr Betriebsbesichtigungen und Aktionstage, an denen Schüler auch in Berufe hineinschnuppern können, von denen sie vorher noch nichts wussten. Auch Schülerpraktika seien möglich und erwünscht.


Segmüller informierte über Ausbildungsberufe

Trotz des allerseits beklagten Mangels an Auszubildenden habe Segmüller keine Probleme, die Lehrstellen zu besetzen, sagte Jäger, man müsse sich allerdings bemühen. Die Jugendlichen seien heute nicht schlechter als früher, aber anders. So sei der Ausbilder heute nicht mehr der „Lehrherr“, sondern ein „Kümmerer“, der sich aller, auch mal privater Probleme annimmt. Jugendliche hätten heute oft andere Probleme, bedingt auch durch familiäre Konstellationen. Während die meisten Schulabgänger sich zusammen mit den Eltern beraten ließen, kam der 16-jährige David aus Augsburg allein. Während er sich über die Ausbildung als Einzelhandelskaufmann informierte, machte seine Mutter so lange Besorgungen. Eileen, die erst im kommenden Jahr die Realschule abschließen wird, kam gleich mit beiden Eltern. Diese unterstützen ihre Tochter, den richtigen Beruf zu wählen, denn von einer Entscheidung ist diese noch weit entfernt.

Für jeden Azubi die bestmöglichste Ausbildung bei Segmüller

„Die Ausbildung des Nachwuchses ist für Segmüller nicht nur eine soziale Verantwortung, sondern auch eine Investition in die Zukunft“, sagte Jäger, gut geschulte Nachwuchskräfte seien ein elementarer Bestandteil des Erfolgs. Jägers erklärtes Ziel ist es, dass jeder Azubi die bestmöglichste Ausbildung bekommt. Dazu gehörten auch ausbildungsbegleitende Maßnahmen oder sogar Nachhilfe. Die Schulnoten seien bei der Einstellung auch wichtig, aber nicht entscheidend. Eingestellt würden auch Förderschüler.

Die Chancen bei dem Friedberger Unternehmen mit mehreren Standorten stehen nicht schlecht: 85 Prozent aller Azubis werden jedes Jahr übernommen.

Info: Ausbildungsberufe bei Segmüller:

Verkäufer
Kaufmann im Einzelhandel
Polsterer
Polster- und Dekorationsnäher
Tischler/Schreiner
Fachkraft im Gastgewerbe
Fachmann für Systemgastronomie
Kaufmann für Büromanagement
Industriekaufmann
Fachinformatiker
IT-System-Elektoniker
Fachlagerist
Fachkraft für Möbel-, Küchen- und Umzugsservice
Fotograf für Möbel und Interieur
Gestalter für visuelles Marketing
Kaufmann für Marketingkommunikation
Mediengestalter, Fachrichtung Gestaltung und Technik
Kaufmann im e-Commerce (bg)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.