Betriebsunfall in Derching: 63-Jähriger erleidet schwere Kopfverletzungen

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich in Derching ereignet. Wie die Polizei berichtet, zog sich ein 63-Jähriger dabei Kopfverletzungen zu. (Foto: Symbolbild/ Christoph Maschke)

Ein schwerer Betriebsunfall hat sich am Montagnachmittag im Lagerraum eines Betriebs in der Äußeren Industriestraße in Derching ereignet. 

Ein 63-jähriger Arbeiter war allein beteiligt damit beschäftigt, in gut vier Metern Höhe auf einem Schwerlastregal eine Quertraverse zu entfernen. Nachdem er diese aus den Haltekrallen gehämmert hatte, löste sich der schwere T-Träger und fiel laut seinen  Arbeitskollegen mit Getöse zu Boden. Wie die Kollegen des Mannes berichteten war daraufhin ein Schrei zu hören.  Der Arbeiter muss das Gleichgewicht verloren haben und hinter her auf den T-Träger gestürzt sein, vermutet die Polizei. Dabei zog er sich  schwere Verletzungen am Kopf zu, er wurde notärztlich versorgt und in das ZK gebracht. "Ein Fremdverschulden ist auszuschließen", schließt die Polizei ihren Bericht. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.