Dalmatiner durch Auto tödlich verletzt, Reh kann fliehen

Ein Dalmatiner ist von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden. (Foto: Symbolbild/ Sergey Fatin/ 123rf.com)

Ein Hund, der einem Reh hinterherjagte, ist am Freitagmorgen zwischen Rinnenthal und Hügelshart von einem Auto erfasst und tödlich verletzt worden.

Eine Hundehalterin ging gegen 6.45 Uhr mit ihrem nicht angeleinten Dalmatiner zwischen Rinnenthal und Hügelshart auf einer Wiese spazieren. Wie die Polizei in ihrem Pressebericht mitteilt, erkannte der Hund auf der gegenüberliegenden Seite der Staatsstraße 2051 ein Reh und spurtete seinem Jagdtrieb folgend los. Beim Überqueren der Straße wurde der Hund von einem Auto erfasst und tödlich verletzt, was dem Reh eine Hetzjagd mit offenem Ausgang ersparte.
Am Auto entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 3500 Euro.(pm)
0
1 Kommentar
4.964
Enrico Baumann aus Augsburg - Süd/Ost | 30.03.2019 | 12:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.