Drogen und verbotene Messer: Polizei stoppt 18-jährigen Autofahrer in Friedberg

Ein 18-jähriger Autofahrer hatte vor der Fahrt Drogen konsumiert und muss nun mit den Konsequenzen leben. (Foto: Symbolbild / Markus Höck)

Ärger mit der Polizei hat sich ein 18-jähriger Autofahrer in der Nacht auf Samstag  in Friedberg eingehandelt. Auch seine beiden Mitfahrer kamen nicht ungeschoren davon.

 
Gegen 3.20 Uhr kontrollierten Beamte der Polizeiinspektion Friedberg den 18-Jährigen, der mit seinem Auto auf der Aichacher Straße in Friedberg unterwegs war.

Im Laufe der Kontrolle fiel auf, dass der junge Mann unter Drogen stand und nicht fahrtüchtig war. In seinem Auto befand sich zudem ein Tütchen mit Marihuana. Des weiteren wurde bei dem jungen Mann ein Einhandmesser sichergestellt.

Nach der erfolgten Blutentnahme erwarten ihn nun Anzeigen nach dem Straßenverkehrsgesetz, nach dem Betäubungsmittelgesetz und nach dem Waffengesetz.

Auch die beiden Begleiter des Fahrzeugführers erwarten Anzeigen: Auch sie führten unerlaubte Einhandmesser mit sich sowie Utensilien zum Konsum von Betäubungsmitteln. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.