Falsches Gewinnversprechen: Kassiererin bewahrt Rentner vor Betrugsmasche

Eine Kassierin hat einen Rentner davor bewahrt, Opfer von Betrügern zu werden. Wie die Polizei berichtet, entstand dem Mann kein Schaden. (Foto: Symbolbild/ Jakub Janele/ 123rf.com)

Ein Rentner aus Augsburg ist am Donnerstag einer bekannten Betrugsmasche über ein telefonisches Gewinnversprechen auf den Leim gegangen. Einer aufmerksamen Kassiererin fiel dies auf und sie konnten den Augsburger vor Schaden bewahren.

Der Rentner wurde von einer unbekannten Frau angerufen, die ihm einen Gewinn in Höhe von rund 38 000 Euro weismachte. Für die Kosten für Notar und Sicherheitspersonal, das ihm den Gewinn überbringen würde, sollte er jedoch zuvor 900 Euro in sogenannten Steam-Karten kaufen und die Nummern telefonisch durchgeben.
Der Rentner freute sich über sein Glück und kaufte bei einer Tankstelle in der Friedberger Straße für 250 Euro Guthabenkarten. Da er wegen eines technischen Defektes nicht mehr bekam, fuhr er zu einem Elektronikmarkt nach Friedberg. Dort wollte er an der Kasse noch einmal für 650 Euro Guthabenkarten kaufen. Die 33-jährige Kassiererin roch jedoch den Braten: Sie fragte den Rentner, wofür er so viele Guthabenkarten benötige und erläuterte ihm die Betrugsmasche. Der Mann war danach heilfroh über die Hilfe. (pm)
1
Einem Autor gefällt das:
1 Kommentar
3.133
I.- M. Alefelder aus Augsburg - City | 27.04.2019 | 16:37  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.