Friedberg: Mercedesfahrer tritt kräftig auf Bremse

Zwei Autofahrer stritten sich auf der AIC 25. Nun sucht die Friedberger Polizei nach neutralen Zeugen. Foto: lib

Zwei Autofahrer haben sich am Donnerstag auf der AIC 25 gestritten. Am Ende kam es sogar zu einem Unfall. Die beiden Beteiligten erschienen dann gemeinsam bei der Polizei, um alles zu klären – und um sich gegenseitig anzuzeigen.

Wie die Polizei berichtet, soll gegen 15.30 Uhr eine 41-Jährige aus Augsburg mit ihrem Skoda an der Anschlussstelle Stätzling unter Vorfahrtsmissachtung in die AIC 25 in Richtung Autobahn eingefahren sein. Der von hinten herannahende 49-jährige Friedberger mit seinem Mercedes habe deswegen abbremsen müssen. Er ärgerte sich wohl über das Verhalten der 41-jährigen Fahrerin und soll sie wieder überholt haben. Er scherte vor ihr ein und habe derart abrupt abgebremst, dass nun die 41-Jährige stark abbremsen musste. Er habe dann gleich wieder Gas gegeben, so die Polizei, habe aber noch einmal voll abgebremst, so dass die 41-jährige Skodafahrerin auf den Mercedes auffuhr.

An beiden Autos entstand je 3000 Euro Schaden. Die Polizei ermittelt nun gegen beide wegen Verkehrsdelikten, der Friedberger muss sich wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr verantworten. Die Friedberger Polizei sucht noch neutrale Zeugen: Telefon 0821/323-1710. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.