Mann wirft mit Bierflasche auf Polizeidienststelle in Friedberg

Um dem Übeltäter "die Reinigungskosten zu ersparen, wurde ihm Gelegenheit gegeben, die Glasscherben unter Aufsicht selber zusammen zu kehren", so die Friedberger Polizei (Symbolbild). (Foto: paolo77, 123rf.com)
Ein 22-Jähriger hat in Friedberg mit einer Bierflasche auf das Gebäude der Polizei geworfen. Wie die Polizei am Mittwoch mitteilt, ereignete sich der Vorfall bereits am Freitagabend. Ein betrunkener junger Mann drückte "seine Respektlosigkeit gegenüber der Polizei aus, indem er eine Bierflasche gegen unser Einfahrtstor warf", schreiben die Beamten in ihrem Bericht.

Gegen halb neun vernahmen zwei Polizisten einen lauten Knall am massiven Stahltor zum Innenhof der Polizeiinspektion. Die beiden sahen sofort nach, was das Geräusch ausgelöst hatte. Sie fanden ein großflächiges Splitterfeld aus braunen Glasscherben im Zufahrtsbereich vor.

Im Bereich der Haagstraße trafen sie auf den betrunkenen 22-Jährigen aus Althegnenberg. Zunächst habe dieser den Unschuldigen gespielt und so getan, als ob er von dem Vorfall nichts wisse und nichts mitbekommen habe.

Zur Identitätsfeststellung wurde er mit in die Wache genommen. Ein Alkotest erbrachte 1,8 Promille, schließlich gestand er seine Tat ein. "Um ihm die Reinigungskosten zu ersparen, wurde ihm Gelegenheit gegeben, die Glasscherben unter Aufsicht selber zusammen zu kehren", lässt die Polizei abschließend wissen. Den Zweck seines Wurfes habe der amtsbekannte Missetäter offen gelassen. "Mutmaßlich wollte er damit die Reifen von ein- und ausfahrenden Dienstautos beschädigen." (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.