Unter Drogen Unfall gebaut und geflüchtet

Unter Drogen baute ein 19-Jähriger in Friedberg einen Unfall und flüchtete. Später entdeckte ihn die Polizei, als er durch die Stadt lief und einen Joint rauchte. Foto: Joerg Hackemann 123rf (Foto: Joerg Hackemann 123rf)
Friedberg: Am Samstagabend gegen 20 Uhr bog ein Pkw-Fahrer von der Bahnhofstraße links in die Jahnstraße ab und kollidierte dabei mit einem entgegenkommenden Auto. Der Unfallverursacher stieg sofort aus seinem Fahrzeug aus - und flüchtete zu Fuß.
Im Rahmen der Unfallaufnahme bemerkten die Polizisten beim Geschädigten, einem 59-Jährigen, Alkoholgeruch, was eine Blutentnahme und die Sicherstellung des Führerscheins zur Folge hatte.
Den Unfallverursacher entdeckte eine Polizeistreife gegen 23 Uhr in der Stadt. Als er die Beamten bemerkte, warf er schnell noch seinen Joint weg.  Der 19-Jährige gab zu, den Unfall verursacht zu haben, und gestand, unter Drogeneinfluss zu stehen. Auch bei dem Burschen  wurde eine Blutentnahme nötig. Eine Sicherstellung seines Führerscheins erübrigte sich: Er hatte keinen. Dafür aber Betäubungsmittel, die sichergestellt wurden. Es stellte sich heraus, dass er mit dem Auto eines Freundes ohne dessen Erlaubnis unterwegs gewesen war. Der Unfallschaden liegt laut Polizei bei 2500 Euro pro Pkw.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.