Zweijähriger in Friedberg aus verschlossenem Auto gerettet

Die Polizei musste am Dienstag in Friedberg einen zweijährigen Jungen aus einem Auto befreien. (Foto: David Libossek)

Ein Zweijähriger war am Dienstag in einem verschlossenen Auto in Friedberg eingesperrt. Die Polizei musste die Beifahrerscheibe einschlagen, um den Jungen zu retten.

Gegen Mittag kam eine junge Familie aus dem Nachbarlandkreis nach dem Besuch eines Möbelhauses zu ihrem Auto zurück. Sie schnallten den Zweijährigen im Kindersitz an und schlossen die Tür.

Allerdings hatte der Vater den Schlüssel auf dem Fahrersitz liegen gelassen. Die automatische Verriegelungsfunktion des Audis setzte ein und verschloss sämtliche Türen, auch die Heckklappe.

Die Eltern bekamen einen riesigen Schreck, redeten beruhigend mit dem Kind und verständigten die Polizei. Die Außentemperatur betrug zu diesem Zeitpunkt bereits 27 Grad, weshalb der Junge so schnell wie möglich befreit werden musste.

Den Beamten blieb deshalb nur die Möglichkeit, die Beifahrerscheibe einzuschlagen, um den Jungen zu befreien. Er schrie und war ziemlich verschwitzt, aber schließlich wohlauf wieder in den Händen der erleichterten Eltern. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.