Friedberger Schlagertage 2018: Impressionen vom ersten Tag

Anna-Maria Zimmermann trat bei den Schlagertagen am frühen Abend auf. (Foto: Laura Türk)

Der erste Abend der Schlagertage in Friedberg ist vorbei, für manche Besucher geht es heute gleich weiter. Am Nachmittag und frühen Abend ging es auf dem Festgelände am Freitag noch recht ruhig zu, doch spätestens ab 22 Uhr war das Zelt voll, der VIP-Bereich stand auf den Bierbänken und Tischen.

Die Künstler wissen das Publikum offensichtlich zu schätzen, und geben bei ihren Auftritten alles. "Es ist einfach eine super Stimmung!", meint ein Schlagerfan. Der junge Mann trägt ein T-Shirt und eine Lederhose, seine Begleiterin ein Dirndl. "Wir lieben halt Schlager!", fügt sie hinzu. Viele Besucher sind in Tracht gekommen, manche tragen bunte Hüte. Eine junge Frau ist besonders begeistert von Sängerin Loona. "Ich habe sie schon als Kind gehört, es ist so cool sie live zu sehen!" Unter anderem zu Musik der Schlagerstars Anna-Maria Zimmermann, Nik P., Marc Pircher, Mickie Krause und DJ Ötzi singen und tanzen die Fans im Festzelt außerdem, und beginnen schließlich auch zu schunkeln.

Vor dem Zelt geht es bei Bier und Verpflegung aus zahlreichen Food-Trucks etwas ruhiger zu. Glücklicherweise spielt das Wetter mit, und so ist es auch in der Nacht noch angenehm warm. Für viele Lacher sorgt der große Eisbär, der den Friedberger Club "Royal am See" bewirbt, und plötzlich zu kreisen und tanzen beginnt. Kreischend müssen die Besucher aus der Kreiselbahn des großen Maskottchens fliehen. Immerhin steht der Bär für gemeinsame Fotos ruhig.

Nach einer kurzen Entspannung im Freien geht es für die meisten Besucher wieder zurück ins Festzelt. Die Stimmung dort heizt sich mit dem fortgeschrittenen Abend, und dem damit einhergehenden Alkoholpegel, immer weiter auf. Die Schlagerfans scheint das nicht zu stören. Gut gelaunt feiern sie, bis sich die Auftritte gegen 12 Uhr ihrem Ende neigen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.