Personalmangel bei der Bayerischen Regiobahn: Zugausfälle und Ersatzbusse

(Foto: Gudrun Arndt)

Seit Montag führt der Personalmangel an Triebfahrzeugführern bei der Bayerischen Regiobahn (BRB) dazu, dass die Züge nicht wie gewohnt rollen können. 

So müssen auf der Strecke Augsburg - Ingolstadt noch bis 28. Juli Zugverbindungen entfallen, ein Schienenersatzverkehr mit Bussen wird eingesetzt. Wie die BRB nun mitteilt, habe sie ein reduziertes Betriebskonzept entwickelt, um Zugausfälle so weit wie möglich in Grenzen zu halten. Auch das Konzept für den Schienenersatzverkehr sei verbessert worden. Für alle entfallenen Zugleistungen auf dem Südast der BRB wurde ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Für die Zwischenzüge zwischen Aichach und Augsburg verkehrt ein Ersatzverkehr zwischen Aichach und Friedberg West mit Umstiegsmöglichkeit auf die Straßenbahn in die Innenstadt. Die BRB prüfe derzeit einen Wiedereinsatz von Zwischenzügen in Abhängigkeit von der personellen Situation.

Informationen und Ersatzfahrpläne finden Reisende auf www.meridian-bob-brb.de. (pm)
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.